Religions- wissenschaftliches  Institut  

Herzlich Willkommen!

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Religionswissenschaftlichen Instituts der Universität Leipzig! Hier erhalten Sie Informationen über das Studium der Religionswissenschaft in Leipzig und das Institut. Für alle weiteren Fragen können Sie sich gern mit uns in Verbindung setzen.

Image-Film zur Religionswissenschaft in Leipzig 

In memoriam Heinz Mürmel

Ausschnitt

In memoriam Heinz Mürmel

Am 19. Februar 2019 ist Dr. Heinz Mürmel nach schwerer Krankheit kurz vor Vollendung seines 75. Lebensjahres verstorben. Die Mitglieder des Religionswissenschaftlichen Instituts der Universität Leipzig, KollegInnen und Studierende, trauern um einen Freund und verehrten Lehrer. Mit selbstlosem persönlichem Engagement, umfassender Gelehrsamkeit und grenzenloser Hilfsbereitschaft war er über viele Jahrzehnte eine prägende Gestalt der Leipziger Religionswissenschaft.

Heinz Mürmel wurde 1944 in Bautzen geboren. Nach seinem Studium der Evangelischen Theologie an der Karl-Marx-Universität in Leipzig arbeitete er mehr als zehn Jahre in wechselnden Funktionen in der Universitätsbibliothek, zuletzt als wissenschaftlicher Bibliothekar in der Handschriftenabteilung. Danach war er wissenschaftlicher Mitarbeiter von Professor Kurt Rudolph und wurde 1985 mit einer Dissertation zum Magieverständnis bei Marcel Mauss im Fach Religionswissenschaft promoviert. Zusammen mit Professor Holger Preißler war er an der Neugründung des Religionswissenschaftlichen Instituts 1993 beteiligt, dem er auch nach dem Eintritt in den Ruhestand im Jahre 2009 weiter angehörte. Bis zuletzt wirkte er als akademischer Lehrer.

Wie wenige andere konnte er viele Generationen von Studierenden für die Wissenschaft begeistern. Als ausgewiesener Kenner der Durkheim-Schule trug er zum Profil der Leipziger Religionswissenschaft bei und initiierte zahlreiche Dissertationsprojekte. Er war Vorreiter in der Erschließung von Archivalien zu Buddhismus, Theosophie und religiöser Devianz in Leipzig und begründete damit eine Forschungstradition. Viele seiner Schüler führte er in das Studium buddhistischer Quellen ein und einem kleineren Kreis gab er seine große Erfahrung in der Lektüre lateinischer Handschriften weiter. Für alle war er ein inspirierender Lehrer, der Freude an der Wissenschaft vermittelte und vorlebte.

Neben seiner Lehrtätigkeit an der Universität Leipzig lehrte Heinz Mürmel auch Religionswissenschaft an der Universität Marburg und war 2009 William-James Gastprofessor an der Universität Bayreuth.

Seine Freunde, Kollegen und Schüler werden ihn, den Meister, in tiefer Erinnerung behalten.


letzte Änderung: 07.06.2019