Religions- wissenschaftliches  Institut  

PD Dr. Hannah Müller-Sommerfeld

Mueller-Sommerfeld

hamue(at)uni-leipzig.de

Hauptarbeitsgebiete

  • Religionen im Nahen Osten und Europa
  • Religiöse Minoritäten; Religionen, Politik, Recht; Internationalismus
  • Religionsgeschichte (Theorie und Methodik)
  • Systematische Religionswissenschaft
  • Religionen im Alten Orient

 

Publikationen

Monographien

Religionen im Nahen Osten (II). Türkei, Ägypten, Saudi Arabien, Wiesbaden: Harrassowitz 2015. Buchinformation

Staatliche Religionspolitik im Irak gegenüber Juden, Assyrischen Christen und Bahá’í (1920-1958), Habilitationsschrift (unveröffentlicht)

Religionswissenschaftliche Minoritätenforschung. Zur religionshistorischen Dynamik der Karäer im Osten Europas. Studies in Oriental Religions 60. Wiesbaden: Harrassowitz 2010. Buchinformation

Religionen im Nahen Osten (I). Irak, Syrien, Libanon, Jordanien. Wiesbaden: Harrassowitz 2009.  Buchinformation

Der frühe Mircea Eliade. Sein rumänischer Hintergrund und die Anfänge seiner universalistischen Religionsphilosophie, Marburger Religionsgeschichtliche Beiträge 3, Hg. Rainer Flasche. Münster: Lit 2004 (Dissertation 2003).
Inhaltsverzeichnis

Aufsätze

Assyrian Christians in Iraq, the League of Nations and Transnational Christian Advocacy (1920-1940s), in: Talay, Shabo/Barthoma, Soner Ö. (ed.), Sayfo 1915. An Anthology of Essays on the Genocide of Assyrians/Arameans during the First World War, Piscataway (NY) 2018, 253-303

Zwischen Internationaler Politik und Religionstourismus. Palästina im Internationalisierungsprozess des 19. Jahrhunderts, in: Blaschke, Olaf/Solans, Javier (ed.), Weltreligion im Umbruch. Transnationale Perspektiven auf das Christentum in der Globalisierung, Frankfurt am Main 2018 (im Druck)

The League of Nations, A-Mandates and Minority Rights during the Mandate Period in Iraq (1920–1932), in: S. R. Goldstein-Sabbah/H.L. Murre-van den Berg (Hg.), Modernity, Minority, and the Public Sphere: Jews and Christians in the Middle East, Leiden 2016, 258-283 (Open access).

Jenseits von Konfession und Nation. Protestantischer Internationalismus nach dem Ersten Weltkrieg, in: Negel, Joachim/Pinggéra, Karl (Hrsg.), Urkatastrophe. Die Erfahrung des Krieges 1914-1918 im Spiegel zeitgenössischer Theologie, Freiburg i. Br. 2016, 449-483.

Lemma: Irak, Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde2,  Wuppertal 2015 (im Druck).

Religionen, Politiken und der Völkerbund im Nahen Osten, Staat, Religion, Gesellschaft, 13.1 (2012), 81-106.

Jordanien, in: Bellers, Jürgen/Porsche-Ludwig, Markus (eds.), Handbuch der Religionen der Welt, Nordhausen: Bautz 2012.

Lemma: Minorities, in: Encyclopedia of Race and Racism, ed. Patrick L. Mason, Vol. 3, Detroit 2013, Macmillan 2. Auflage 2013.

Gunst und Tragik einer Privilegierung. Karäer im Osten Europas im 20. Jahrhundert. Judaica. Beiträge zum Verstehen des Judentums., 67.1 (2011), 48-96.

Von der Welthauptstadt zum Weltkulturerbe. Eine Nachlese zur Stadtgeschichte von Babylon, zusammen mit Walter Sommerfeld, in: Bentzin, Anke/Fürtig, Henner/Krüppner, Thomas/Spielhaus, Riem (Hg.), Zwischen Orient und Okzident. Studien zu Mobilität von Wissen, Konzepten und Praktiken. Festschrift für Peter Heine, Freiburg im Breisgau: Herder 2010, 268-289.

Der Schüler und sein Meister. Mircea Eliade und Nae Ionescu. Zeitschrift für Religionswissenschaft 12 (2004), 79-98.

Rezensionen

Voigt, Rainer (Hrsg.): »Durch Dein Wort ward jegliches Ding!« / »Through Thy word all things were made!« 2. Mandäistische und Samaritanistische Tagung / 2nd International Conference of Mandaic and Samaritan Studies, Mandäistische Forschungen 4, Wiesbaden 2013, In: WZKM 105 (2015), 507-509.

Krebernik, Manfred, Götter und Mythen des Alten Orients, Beck’sche Reihe 2708, München 2012, In: WZKM 103 (2013), 418-420.


E-Learning-Module

Landeskunde des Nahen und Mittleren Ostens

Autorin, Konzeption und technische Realisierung:
In dem rund 800 Seiten umfassenden Modul werden die Bereiche Geographie, Geschichte, Gesellschaft und Religionen folgender Länder behandelt: Irak, Syrien, Libanon, Jordanien, Ägypten, Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate, Katar, Bahrain, Kuwait und Türkei.
Online seit Sommersemester 2008 an der Philipps-Universität Marburg

Kultur und Geschichte des Alten Orients

Autor: Prof. Dr. Walter Sommerfeld
Konzeption und technische Realisierung: Hannah Müller
In fünfzehn Kapiteln wird in diesem Modul unter anderem in die historischen Perioden des Alten Orients - Sumer und Akkad, Babylonier, Assyrer -, wie auch in die Wirtschaft und Gesellschaft, Religionen und Mythologie der Region eingeführt.
Online seit Sommersemester 2009 an der Philipps-Universität Marburg.


letzte Änderung: 02.07.2018 Steffi Rüger