Dr. Oliver Bräckel

Dr. Oliver Bräckel

Wiss. Mitarbeiter

Alte Geschichte
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 2.212
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37093

Kurzprofil

Ich bin seit 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Alte Geschichte und kümmere mich um die Verwaltung der Lehre, die Studienberatung im Master und verschiedene weitere administrative Vorgänge. Zudem gebe ich jedes Semester eine Lehrveranstaltung.


Ich habe hier in Leipzig den BA Geschichte studiert und anschließend die beiden Master "Mittlere und Neuere Geschichte" und "Klassische Antike", um nun anschließend eine Promotion in letzterem zu verfassen. Das Thema dreht sich um "Die Flucht auswärtiger Eliten in das Römische Reich".


Zu meinen weiteren Forschungsschwerpunkten zählen die auswärtigen Beziehungen Roms, allgemein die späte Römische Republik sowie die Frühe Kaiserzeit und lateinische Epigraphik. Zusätzlich bin ich häufiger im weiten Feld der Digital Humanities unterwegs.

Berufliche Laufbahn

  • seit 04/2016
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Alte Geschichte
  • 02/2016 - 10/2016
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Annotating and Editing with Canonical Text Services"
  • 10/2015 - 01/2016
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "exchange"
  • 04/2014 - 03/2016
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "eComparatio"
  • 04/2012 - 02/2014
    Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Alte Geschichte
  • 10/2008 - 03/2012
    Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Alte Geschichte

Ausbildung

  • 01/2015 - 06/2019
    Promotion zum Thema "Ad me supplices confugerunt - Die Flucht auswärtiger Eliten ins Römische Reich. 2. Jh. v. Chr. - 2. Jh. n. Chr"
  • 09/2011 - 12/2011
    Studium der Klassischen Antike an der University of Edinburgh
  • 10/2009 - 11/2013
    Master-Studium der Mittleren und Neueren Geschichte an der Universität Leipzig (MA-Arbeit zu dem Thema „Deutsche Offiziere im Osmanischem Reich 1837-1918“)
  • 10/2009 - 03/2014
    Master-Studium der Klassischen Antike an der Universität Leipzig (MA-Arbeit zu dem Thema „Das Zivilleben römischer Veteranen anhand ihrer Inschriften“)
  • 10/2006 - 09/2009
    Studium BA Geschichte an der Uni Leipzig (BA-Arbeit zum Thema „Römische Germanenpolitik in der frühen Kaiserzeit“)

Im Rahmen meiner Dissertation beschäftigte ich mich mit der Flucht auswärtiger Eliten in das Römische Reich. Im Rahmen seiner Geschichte fand eine große Anzahl von gestürzten Usurpatoren, Königen aber auch kleineren Fürsten ihren Weg nach Rom. Dabei entstehen eine Reihe von Fragen, die im Rahmen der Studie beantwortet werden sollen. Wie reagierte Rom auf die Fliehenden und welche Pläne verfolgte man mit ihnen. Welche Ziele verfolgten die Exilanten selbst. Können feste Verfahrensweisen festgestellt werden und wie kann das Thema in den Diskurs zur römischen Außen- aber auch Innenpolitik eingefügt werden.


Mit der Dissertation einhergehend beschäftige ich mich allgemein mit den auswärtigen Beziehungen Roms mit seinen Nachbarn und wie sich diese im Laufe der Jahrhunderte änderten. Gerade die Peripherie im Osten und Westen ist dabei von besonderem Interesse. Zeitlich bewege ich mich dabei vor allem in der ausgehenden Römischen Republik und dem beginnenden Prinzipat.


Zusätzlich verfolge ich verschiedene Interessen im Rahmen lateinischer Epigraphik und bewege mich auch im Feld der Digital Humanities, was sich vor allem durch verschiedene Projekte niederschlägt (z. B. eComparatio).

Im Rahmen meiner Lehrveranstaltungen beschäftige ich mich mit verschiedenen Schwerpunktthemen aus meinem Forschungsprofil, u.a. mit auswärtigen Beziehungen Roms mit seinen verschiedenen territorialen Nachbarn, aber auch mit verschiedenen Entwicklungsprozessen, die sich gegen Ende der Römischen Republik mit dem Übergang zum Prinzipat abgespielt haben.