Wir stehen mit verschiedenen Instituten und Universitäten im In- und Ausland in einer kooperativen Partnerinnenschaft. Nachfolgend können Sie sich zu jeder Kooperation informieren.

Skyline von Cádiz, Foto: Colourbox
Skyline von Cádiz, Foto: Colourbox

Im Rahmen der Kooperation zwischen dem Orientalischen Institut der Uni Leipzig und dem Orientalischen Institut der Uni Halle können Studierende des Orientalischen Instituts der Universität Leipzig Veranstaltungen an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg besuchen, und umgekehrt. (umschreiben)

Informationen für Studierende der Universität Leipzig

Um das Lehrangebot des Seminars für Arabistik und Islamwissenschaft der Universität Halle wahrzunehmen, können Sie einen Hörerausweis beantragen. Zudem hat das Orientalische Institut Halle eine Handreichung mit Veranstaltungsempfehlungen und nützlichen Hinweisen für interessierte Studierende aus Leipzig konzipiert. Über die Anrechnung der Lehrveranstaltung muss gegebenenfalls im Einzelfall gesprochen werden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Herrn Bentlage oder die Verantwortlichen der jeweiligen Lehrveranstaltungen.

Informationen für Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Sie finden hier  den Gasthörerantrag der Universität Leipzig.

_____
 

Im Juli 1995 unterzeichneten die Rektoren der Universitäten Halle, Jena und Leipzig eine Vereinbarung, die den Studierenden dieser drei Universitäten die Möglichkeit gab, ihr Studium individueller und interessanter zu gestalten. 2007 wurde diese Vereinbarung erneuert.

Seit dem Wintersemester 2014/15 kann man mit dem regulären Studierendenticket ohne Zusatzkosten zwischen Halle und Leipzig pendeln.

Mehr Informationen zur Universitätspartnerschaft allgemein finden Sie hier.

Erasmus+ in Cádiz

Studierende des Orientalischen Instituts haben die Möglichkeit, einen Platz im Erasmus-Programm zu erhalten und für ein Semester an unserem Partnerinstitut an der Universidad de Cádiz Arabistik zu studieren. Jährlich sind zwei Plätze vorhanden. Der fachliche Schwerpunkt des dortigen Studiengangs Estudios Árabes e Islámicos liegt auf arabischer Kommunikation in Sprache und Schrift. Insbesondere stehen hierbei neben der Geschichte und Kultur von al-Andalus (8. – 15. Jahrhundert) die maghrebinischen Dialekte Nordafrikas im Vordergrund. In der universitären Sprachschule lassen sich außerdem bestehende Spanischkenntnisse weiter festigen.

Mehr erfahren

Im Studienjahr 2020 wird das Dreiländerkolloquium im Herbst am Orientalischen Institut Leipzig stattfinden. Wissenschaffende von den Universitäten Leipzig, Halle, Jena und Erfurt werden für einen Tag nach Leipzig reisen, um an dem jährlich stattfindenen Kolloquium teilzunehmen. Nähere Informationen finden Sie bald hier.