Arbeitsgemeinschaft   für Musikgeschichte in   Mittel- und Osteuropa  

Mitteilungen

Musikgeschichte in Mittel- und Osteuropa, Heft 5
 

Inhalt/Beitrag/Schrift

Seite

Vorwort

IX

Aufsätze


Leszek Mazepa

Karol Mikuli, der künstlerische Direktor des Galizischen Musikvereins in Lemberg 1858-1887

3

Galyna Blaschkewytsch

Die pädagogischen Prinzipien von Karol Mikuli (1819-1897)

16

Natalie Kaschkadamowa

Klavierkultur in Galizien bis 1939

20

Ljuba Kyyanovska, Lydia Melnik

Anatol Wachnjanyn. Komponist, Sänger, Wissenschaftler, Botschafter, Kulturträger, Schriftsteller, Chordirigent, Journalist - das Phänomen einer vielseitigen Persönlichkeit

34

T. W. Tukowa, I. G. Tukowa

Auf dem Weg zur ukrainischen Symphonie

50

Klaus Wolfgang Niemöller

Aspekte des Musiklebens Kiews im 19. Jahrhundert aus der Sicht der deutschen Musikkultur

56

Galina Petrova

Ludwig Maurer and the reception of Beethoven in St. Petersburg in the first half of the 19th century

62

Larissa Schejko

Russisch-deutsche Verbindungen bei der Gründung des "Internationalen Gitarrenverbandes"

72

Yelena Dyachkova

Piotr Tchaikovsky and the Bible

77

Sofia Chentowa

Bach und Schostakowitsch

85

Detlef Gojowy

Weiteres zu Arthur Lourié

99

Jelena Poldjaeva

Arthur Lourié und Pierre Suvcinskij im Kontext der russischen Musiker-Emigration

111

Tibor Tallián

The Prophet in the Province

117

Severyn Tykhyy

Hauptmerkmale der Tonsprache in Ernst Kreneks Opern der 20er Jahre am Beispiel der Oper Der Diktator

127

Melita Milin

Contributions to a genre in decline: Serbian Symphonies in the first half of the 20th century

152

Musikwissenschaftliche Literatur


Ferenc László

Carol Miculi in der musikgeschichtlichen Literatur Rumäniens

163

Barbara Zakrzewska-Nikiporczyk

The activity of church choirs in Greater Poland in the years 1870-1918 (Abstract)

178

Barbara Zakrzewska-Nikiporczyk

The history of the Polish secular singing movement in the Great Duchy of Poznan 1870-1892 (Abstract)

178

Barbara Zakrzewska-Nikiporczyk

Die Musik von Feliks Nowowiejski im Musikleben Posens und Großpolens bis zum Jahre 1918 (Zusammenfassung)

179

Jolanta Bauman-Szulakowska

Rajmund Hanke, Silesia Cantat. The History of Polish Sacred Choral Societies in Silesia

179

Jolanta Bauman-Szulakowska

Die Polnische Musikkultur in Oberschlesien und Tesinschlesien in der Zwischenkriegszeit 1922-1939. Der Versuch einer Synthese (Zusammenfassung)

181

Ralf Heimrath

Lubomir Tyllner (Hg.), Thomas Anton Kunz. Böhmische Nationalgesänge und Tänze. Ceské národní zpevy a tance

182

Melita Milin

The Traditional and the New in Serbian Music after the Second World War 1945-1965 (Abstract)

183

Antanas Butkus

Litauische Volksmusikinstrumente (Zusammenfassung)

184

Jūratė Trilupaitienė

Lithuanian church music of the 16th and 17th century: The influence of religious movements on its development (Abstract)

187

Alfonsas Motuzas

Litauische evangelisch-lutherische Kirchengesänge (Zusammenfassung)

202

Hans-Günter Ottenberg

Leonidas Melnikas, C. Ph. E. Bach und das Baltikum. Über die Brüder Grotthuß

203

Gražina Daunoraviĉienė

"Baltos lankos": Texte und Interpretationen - Almanach der Musiksemiotik

205

Berichte

Ferenc László

Miculi-Symposium in Lviv

213

Anna Michalska

Die Hauptbibliothek der Akademia Muzyczna w Gdansku [Musikhochschule in Danzig]

216

Friedhelm Brusniak

Die "Zentrale Forschungsstelle für Chorwesen im deutschsprachigen Raum (ZFC)". Ein Konzeptentwurf

222

Die Autoren der Beiträge

227


zurück zur Übersicht


letzte Änderung: 13.10.2016 

Kontakt

Institut für Musikwissenschaft
Neumarkt 9–19, Aufgang E
04109 Leipzig
Telefon: 0341 9730-450
Telefax: 0341 9730-459
muwi(at)uni-leipzig.de

Organisation

Prof. Dr. Helmut Loos
Institut für Musikwissenschaft
Universität Leipzig
Neumarkt 9–19, Aufgang E
04109 Leipzig

Telefon: +49341 9730-450
privat: +49341 26591111
Telefax: +49341 9730-459
privat: +49341 26400124
hloos(at)uni-leipzig.de

Projekte

Projekte
Musica Migrans

Das Projekt Musica migrans dokumentiert im Hinblick auf Musikerbiographien die Migrationsströme in Mittel- und Osteuropa.