Arbeitsgemeinschaft   für Musikgeschichte in   Mittel- und Osteuropa  

Mitteilungen

Musikgeschichte in Mittel- und Osteuropa, Heft 12
 

Inhalt/Beitrag/Schrift

Seite

Vorwort

IX

Post-War Musicology in the Baltic States of Lithuania, Latvia and Estonia: A Reassessment

Joachim Braun and Kevin C. Karnes
Editors' Introduction

3

Joachim Braun
Baltic Musicology and the Years of Crisis (1940-1991) in the Latest Reference Literature, 1990-2006

5

Kevin C. Karnes
Soviet Musicology and Contemporary Practice: A Latvian Icon Revisited

14

Ruta Staneviciute-Gostautiene
Narratives of Lithuanian National Music: Origins and Values

26

Ruta Gaidamaviciute
Wandel in der Musikwissenschaft in der Republik Litauen seit 1991

45

Ingrida Zemzare

Musicology in Latvia: A Critical Evaluation

61

Jeffers Engelhardt

Religious and Social Change in Estonian Musical Life and Music Scholarship

75

Inna Petliak

The Musical Traditions of Old-Believers in Latvia: Problems of Research

90

Janika Oras
People of the Present and Songs of the Past: Collecting Folk Songs in Estonia in the 1950s and 1960s

99

Urve Lippus
Linguistics and Musicology in the Study of Estonian Folk Melodies

113

Aufsätze

Klaus-Peter Koch
Der polnische Fidler Matthias Wantzke in Stettin 1606-1623. Zum Problem der polnischen Geiger in den pommerschen Herzogtümern

127

Eberhard Möller

Die Kantorprüfung - über den beschwerlichen Weg in das protestantische Kantorat während der Barockzeit

142

Ernst Stöckl
Franz Xaver Gebel (1787-1843) - ein vergessener deutscher Komponist in Moskau

161

Haiganus Preda-Schimek

Privates Musizieren aus interkultureller Sicht. Ein Untersuchungsentwurf zu Wien und Bukarest der 1830er bis 1850er Jahre

193

Vlasta Reittererová
Religiosität - Märchen - Sage bei tschechischen Komponisten. Einige Bemerkungen zum Beitrag von Helmut Loos

210

Stefan Keym
Vom Patriotismus zum Pantheismus: Die "per aspera ad astra"-Dramaturgie in der polnischen Symphonik um 1900 am Beispiel von Noskowski, Paderewski und Karlowicz

237

Matjaz Barbo

Modernismus in der Slowenischen Musik

268

Manfred Novak
Liturgische Komposition in Wien im Licht der Liturgiekonstitution Sacrosanctum Concilium und ihren Folgedokumenten

280

Lenka Krupková
Das Warschauer Fenster in die Neue Musik. Zur Reflexion des Warschauer Herbstes in der tschechischen musikalischen Publizistik der 50er und 60er Jahre

290

Galina P. Tsmyg

Das Genre des Chorkonzerts im Schaffen der weißrussischen Komponisten am Ende des 20. Jahrhunderts (Theorie, Geschichte, Praxis)

302

Literatur und Rezensionen

Jascha Nemtsov (Rezensionen)

Joachim Braun, Raksti - Studies - Schriften
Joachim Braun, On Jewish Music. Past and Present

317

Helmut Loos (Rezension)

Musikkulturelle Wechselbeziehungen zwischen Böhmen und Sachsen, hg. von Jörn Peter Hiekel und Elvira Werner

320

Marijana Kokanovic (Rezension)

Danica Petrovic/Bogdan Dakovic/ Tatjana Markovic, Prvo beogradsko pevacko drustvo: 150 godina (Erster Belgrader Gesangverein - 150 Jahre)

322

Helmut Loos (Rezension)
Iris Mochar-Kircher, Das echte deutsche Volkslied. Josef Pommer (1845-1918) - Politik und nationale Kultur

330

Detlef Gojowy (Rezension)

Tamara Levaja,Skrjabin i chudozestvennye iskanija XX veka (Skrjabin und künstlerische Suchen im 20. Jahrhundert

333

Detlef Gojowy (Rezension)

Kreuzweg der Odessaer Intelligenz - Vladimir Smirnov, Rekviem XX. veka (Requiem des 20. Jahrhunderts)

335

Maja Smiljanic-Radic (Rezension)

Djerdj Mandic (Mandity Gyorgy), Orgulje u Vojvodini (Die Orgeln aus Vojvodina)

338

Biographical Data of the Authors of the Conference "Post-War Musicology..."

341

Autorinnen und Autoren der Aufsätze und Rezensionen

344


zurück zur Übersicht


letzte Änderung: 13.10.2016 

Kontakt

Institut für Musikwissenschaft
Neumarkt 9–19, Aufgang E
04109 Leipzig
Telefon: 0341 9730-450
Telefax: 0341 9730-459
muwi(at)uni-leipzig.de

Organisation

Prof. Dr. Helmut Loos
Institut für Musikwissenschaft
Universität Leipzig
Neumarkt 9–19, Aufgang E
04109 Leipzig

Telefon: +49341 9730-450
privat: +49341 26591111
Telefax: +49341 9730-459
privat: +49341 26400124
hloos(at)uni-leipzig.de

Projekte

Projekte
Musica Migrans

Das Projekt Musica migrans dokumentiert im Hinblick auf Musikerbiographien die Migrationsströme in Mittel- und Osteuropa.