Prof. Dr. Dr. Tanja Zimmermann  

Publikationen


Monographien



Der Balkan zwischen Ost und West. Mediale Bilder und kulturpolitische Prägungen (=Osteuropa medial 6), Wien-Köln-Weimar: Böhlau 2014.

Abstraktion und Realismus im Literatur- und Kunstdiskurs der russischen Avantgarde, München-Wien 2007 (=Wiener Slawistischer Almanach, Sonderreihe: Intermedialität 68, Bd. 4, Hg. Aage A. Hansen-Love)

Stensko slikarstvo poznega 13. in 14. stoletja na Slovenskem [Die Wandmalerei des späten 13. und des 14. Jahrhunderts in Slowenien], Ljubljana 1997.

Herausgeberschaft


zusammen mit Malte Hailer, Julia Krah und der GfZK: Räume der Kunst. Ausstellungspraktiken im 20. und 21. Jahrhundert. Leipzig 2017.



zusammen mit Riccardo Nicolosi, Ethos und Pathos. Mediale Wirkungsästhetik im 20. Jahrhundert in Ost und West  (=Osteuropa medial), Wien-Köln-Weimar: Böhlau 2017

zusammen mit Aleksandar Jakir, Europe and the Balkans: Decades of ‚Europeanization‘?, Würzburg: Königshausen & Neumann 2015

‚Brüderlichkeit‘ und ‚Bruderzwist‘. Mediale Inszenierungen des Aufbaus und des Niedergangs politischer Gemeinschaften in Ost- und Südosteuropa (= Kultur und Sozialgeschichte Osteuropas 1), Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2014.

Balkan Memories. Media Constructions of National and Transnational History (=Kultur- und Medientheorie), Bielefeld: Transcript 2012.

wissenschaftliche Aufsätze

2018

Universal Revolution: Science and Sacrality in Soviet Science Fiction Films 1924 – 1957”, in: Niederbudde, Anke/Scholz, Nora (Hg.): Revolution und Avantgarde (=Ost-West-Express. Kultur und Übersetzung30). Berlin: Frank & Timme, 299-325.

2017

Disparaging images turned into pride: Artistic strategies of reversal and over-identification in Eastern Europe and the Balkans in a global dialogue”, in: Julia Allerstorfer/Monika Leisch-Kiesl (Hg.): Global Art History. Transkulturelle Verortung von Kunst und Kunstwissenschaft . Bielefeld: Transcript 2017, 271-298.

Between nomadism and sedentariness: Figuration of space in literature and visual culture of migrant workers”, in: Serbian Studies Research 8/1 (2017), 191-206.

Kriegsfotografie als Pornografie. Susan Sontag über die Folterfotos von Abu Ghraib. In: Anna-Lisa Dieter/Silvia Tiedke (Hg.): Radikales Denken. Zur Aktualität Susan Sontags. Zürich: Diaphanes 2017, 219-236.

"Zwischen Dokumentation und Vision. Comiczeichner als Reporter und Seher". In: Bernd Dolle-Weinkauff (Hg.): Geschichte im Comic. Befunde - Theorien - Erzählweisen. 10. Wissenschaftstagung der Gesellschaft für Comicforschung (ComFor). Berlin: Ch. A. Bachmann Verlag, 77-94.

zusammen mit Riccardo Nicolosi, „Einleitung“, In: Ethos und Pathos. Mediale Wirkungsästhetik im 20. Jahrhundert in Ost und West  (=Osteuropa medial 7), Wien-Köln-Weimar: Böhlau 2017, 1-33.

„Das DDR-Reservat und der sozialistische 'Primitivismus'“, in: Michael Ostheimer/Sabine Zubarik (Hg.): Inseln und Insularitäten: Ästhetisierungen von Heterochronie und Chronotopie seit 1960 (=Ästhetische Eigenzeiten 3). Hannover: Wehrhahn Verlag 2016, 231-246.

2016

„Antimodernismus oder modernistische Retroavantgarde? Paradoxien der Moderne in Südosteuropa", in: Bernd Stiegler/Sylvia Werner (Hg.): Laboratorien der Moderne. Orte und Räume des Wissens in Mittel- und Osteuropa, München: Wilhelm Fink 2016, 289-310.

“Nomadische Figuren der ‚Bruderliebe‘: Tolstojs Graf Vronskij und seine Wanderschaft auf dem Balkan“, in: Tomáš Glanc/Christian Voss (Hg.): Konzepte des Slawischen (=Studies on Language and Culture in Central and Eastern Europe 29), Berlin: Kubon & Sagner2016, 229-249.

“Meštrović i Tartaglia. Kip biskupa Grgura Ninskog između umjetnosti i politike, između hrvatske i jugoslavenske kulture sjećanja” (Meštrović and Tartaglia: The Sculpture of the Bishop Grgur of Nin between Art and Politics, between Croatian and Yugoslav Memory), in: Aleksandar Jakir/marijan Buljan (Hg.): Ivo Tartaglia. Političar i intelektualac. Zbornik radova znastvenog skupa “Ivo Tartaglia i njegovo doba”. Split: Književni krug 2016, 271-279.

Der Comic im Aufstand: Der Holocaust in Joe Kuberts Yossel. April 19, 1943, in: Kalina Kupczynska/Renata Makarska (Hg.): Comic in Polen, Polen im Comic. Berlin: Christian Bachmann Verlag 2016, 91-103.

Die Projektionen blicken zurück: Der „Balkan“ und der „Osten“ im Umschlag vom historischen Fremdbild zu den aktuellen Hyperidentifikationen, Ringvorlesung Global Art History, Katholische Privat-Universität Linz, L.I.S.A. - Das Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung. -hier-

„Wenn noch irgendein ,Balkan' im früheren Sinne dieses Wortes existiert, dann bestimmt nicht hier auf dem Balkan“. Archaisierung und Antikisierung im Kampf gegen den Orientalismus. In: Martina Baleva/Boris Previšić (Hg.): „Den Balkan gibt es nicht.“  Erbschaften im Südosten Europas. Wien-Köln-Weimar: Böhlau 2016, 121-141.

Russian and Yugoslav Orientalism: Balkanization of Yugoslavia and Asiatization of the Soviet Union after Tito's Break with Stalin, in: Jolanta Sujecka (ed.): Colloqiua Balcanica 4: The Image of Russia in the Balkans, Warsaw 2016, 257-268.

2015

“The Visualization of the Third Way in Tito´s Yugoslavia” in: Jérôme Bazin/Pascal Dubourg Glatigny/Piotr Piotrowski (Ed.): Art beyond borders: Artistic Exchange in Communist Europe (1945-1989), Budapest: CEU Press, 471-482.

„’Permanente Revolution'. Das Gespenst des Kommunismus heute“, in: Religion & Gesellschaft in Ost und West 43/9, 2015, 24-27.

„Räume der Übergänge: Ulrike Ottingers Südostpassage  (2002)“, in: Andrea Zink/Sonja Koroliov (Hg.); Unterwegs-Sein. Figurationen von Mobilität im Osten Europas (=Innsbrucker Beiträge für Kulturwissenschaft/Slavica aenipontana), Innsbruck 2015, 189-205.

 „‘Die Gipfel der Balkane‘ und die Freunde Hellas‘: Aleksandr Puškin, Jakob Philipp Fallmerayer und Cyprien Robert“, in: Ivana Brković/Zrinka Blažević/Davor Dukić, Davor (Eds./Hg.): History as a Foreign Country. Historical Imagery in the South-East Europe/Geschichte als ein fremdes Land. Historische Bilder in Süd-Ost-Europa (=Aachener Beiträge zur Komparatistik), Bonn: Bouvier Verlag 2015, 229-245.

“Yugoslav Partisan Poetry: Songs for the Leader”, in: Nikica Gilić/Miranda Jakiša (Ed.); Partisans in Yugoslavia: Literature, Film and Visual Culture, Bielefeld: Transcript 2015, 49-70.

„‘Brüderlichkeit und Einheit‘ in Tito-Jugoslawien und ihr Umschlag in die Rhetorik des Brudermords“, in: Gesine Drews-Sylla/Renata Makarska (Hg.); Neue alte Rassismen? Differenz und Exklusion in Europa nach 1989, Bielefeld: Transcript 2015, 187-204.

„Polen und Israel als Resonanzräume der Erinnerung. Polnisches Exil und jüdische Emigration in der Videokunst Artur Żmijewskis und der Gruppe Jewish Renaissance Movement in Poland“, in: Klavdia Smola/Olaf Terpitz (Hg.); Jüdische Räume und Topographien in Ost(mittel)europa. Konstruktionen in Literatur und Kultur (=Opera Slavica N.F. 61), Wiesbaden: Harrassowitz 2015, 221-245.

„Semmeln in Rožna dolina. Eine Erinnerung aus Ljubljana und die Kriegsbilder aus Bosnien“, in: Boris Previšić Mongelli/Svjetlan Lacko Vidulić (Hg.); Traumata der Transition (= Kultur – Herrschaft – Differenz 20), Tübingen-Basel: Francke 2015, 91-116.

2014

„Ausstellungswesen und transnationales nation building im Ersten und Zweiten Jugoslawien“, in: Verf. (Hg.); Brüderlichkeit und Bruderzwist. Mediale Inszenierungen des Aufbaus und des Niedergangs der multinationalen Staaten in Ost- und Südosteuropa, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2014, 231-246

„Einleitung“, in: Verf. (Hg.): Brüderlichkeit und Bruderzwist. Mediale Inszenierungen des Aufbaus und des Niedergangs der multinationalen Staaten in Ost- und Südosteuropa, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2014, 11-45.

„Die Schlacht auf dem Amselfeld im Spiegel der internationalen Politik. Permutationen eines panslawistischem Mythos vom 19. bis ins 21. Jahrhundert“, in: Agnieszka Gąsior/Lars Karl/Stefan Troebst (Hg.), Post-Panslawismus. Slavizität, Slavische Idee und Antislavismus im 20. und 21. Jahrhundert? (=Moderne europäische Geschichte Bd. 9), Göttingen: Wallstein 2014, 289-305.

2013

“Mediatized Prayer and the Politicized Nation”, in: Matej Klemenčič/Stanko Kokole/Renata Novak Klemenčič/Samo Štefanac (Ed.), Historia artis magistra: amicorum discipulorumque munuscula Johanni Höfler septuagenario dicata, Ljubljana: Filozofska fakulteta 2014, 413-418.

 „‘Skopje 2014‘. Erinnerungsexzesse in der Republik Makedonien“, in: Barbara Murovec (Hg.), Acta historiae artis Slovenica 18/2, 2013, 159-181.

„Konstantinović kao autor praga. Jugoslavenska i postjugoslavenska mitologija palanke“ [Konstantinović als Autor der Schwelle. Die jugoslawische und die post-jugoslawische Mythologie der Provinz], Sarajevske sveske 41/42, Sarajevo 2013, 132-142.

„Bosnische Brücken als Naht der Kulturen“, in: Renata Makarska/Katharina Schwitin/Alexander Kratochwil/Annette Werberger (Hg.), Kulturgrenzen in postimperialen Räumen. Bosnien und Westukraine als transkulturelle Regionen, Bielefeld: Transcript 2013, 301-334.

2012

„The Voice of Gusle and its Resistance to Electrification“, in: Nils Meise/Dmitri Zakharine (Hg.), Electrified Voices. Medial, Socio-Historical, and Cultural Aspects of Voice Transfer, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2012, 403-410.

„Socialistic Neo-Primitivism in Art History in Tito’s Yugoslavia“, In: Jerzy Malinowski (Ed.), The History of Art History in Central, Eastern and South-Eastern Europe, Toruń 2012, 211-216.

„Jugoslawien als neuer Kontinent – politische Geografie des ‚dritten Weges’“, in: Miranda Jakiša/Andreas Pflitsch (Hg.), Jugoslawien – Libanon. Verhandlungen von Zugehörigkeit in den Künsten fragmentierter Kulturen, Berlin: Kadmos 2012, 73-100.

“Introduction”, in: Verf. (Ed.), Balkan Memories. Media Constructions of National and Transnational History, Bielefeld: Transcript 2012, 11-30.

Radomir Konstantinović and the Yugoslav „third way“, in: Serbian Studies Research 3/1, 2012, 123-136.

2010

Metafora in artefakt. Bosanski mostovi kot stičišče kultur in (trans)nacionalnih identitet [Metapher und Artefakt. Bosnische Brücken als Berührungspunkte der Kulturen und (trans)nationaler Identitäten], in: Jezik in slovstvo  55, 2010, 5-24.

„Titoistische Ketzerei. Die Bogomilen als Antizipation des “dritten Weges” Jugoslawiens, in: Zeitschrift für Slawistik 55/4, Potsdam 2010, 445-463.

„Novi kontinent – Jugoslavija. Politična geografija „tretje poti“ [Der neue Kontinent Jugoslawien. Politische Geographie des „dritten Weges“], in: Zbornik za umetnostno zgodovino. Archives d’histoire de l’art, n. s. XLVI, Ljubljana 2010, 165-190

„From the Haiducks to the Bogomils: Transformation of the Partisan Myth after World War II“, in: Kino! Partizanski film [Kino! Partisan film] 10, Ed. Barbara Wurm, Ljubljana 2010, 62-70.

„Film als Ornament. Emir Kusturicas schwebende Zeit der Zigeuner“, In: Natascha Drubek-Meyer/Jurij Murašov (Hg.), Das Zeit-Bild im osteuropäischen Film nach 1945 (=Osteuropa medial: Kunst – Sprache – Technik 1), Köln-Weimar: Böhlau 2010, 197-223.

2009

„Ein Kriegsfoto aus Bosnien. Beglaubigungen und Verweigerungen durch Ron Haviv, Susan Sontag und Jean-Luc Godard“, In: Natalia Borissova/Susanne Frank/Andreas Kraft (Hg.), Kriegsnarrative des 20. und 21. Jahrhunderts. Zwischen Apokalypse und Alltag, Bielefeld: Transcript 2009, 237-261

„Medien im Ausnahmezustand. Performanz und Simulakrum im Bild des Jugoslawienkrieges“, In: Oliver Ruf (Hg.), Ästhetik der Ausschließung. Ausnahmezustände in Geschichte, Theorie und literarischer Fiktion, Würzburg: Königshausen & Neumann 2009 (=Film – Medium – Diskurs, Hg. Oliver Jahraus/Stefan Neuhaus), 137-158.

„Copying the Soviet imperial narratives. Tito’s “third path” – a Neo-Avant-Garde of Marxism“, In: Word & Sense. A Journal of Interdisciplinary Theory and Criticism in Czech Studies IX-X, Prague 2009, 148-158.

„Original and Copy in Dostoevsky’s Late Work“, In: F.M. Dostoevsky in the Context of Cultural Dialogues. A Collection of Articles Based on the 13th Symposium of the International Dostoevsky Society. Budapest 2007, Ed. Katalin Kroó/Tünde Szabó, Budapest 2009, 551-557.

«L’abstraction en tant que réalisme. Du paradoxe vers la construction du réel», In: Ligeia. Dossiers sur l'art. Art et Abstraction. Forme, objet, chose. Théories artistique, linguistique et philosophie XXII, Nr. 89-92, Ed. Nadia Podzemskaia, Paris 2009, 116-126.

„Rituals of (Un)veiling: Orientalism and the Balkans“, In: Do not exist: Europe, Woman, Digital Medium, Ed. Claudia Reiche/Andrea Sick, Bremen: Thealit 2008, 133-154.

„Rede ohne Rhetorik – Male ohne Maler. Adam Mickiewiczs Offenbarung“, In: Religion und Rhetorik, Hg. Holt Meyer/Dirk Uffelmann, Stuttgart: Kohlhammer 2007, 306-322.

„Bild-Sprachen für neue Menschen. Vom Ideogramm zum Piktogramm im vor- und nachrevolutionären Russland“, In: Piktogramme – Die Einsamkeit der Zeichen. Ausstellung 4.11.-25.2.2007 Kunstmuseum Stuttgart, Hg. Marion Ackermann, Stuttgart 2006, 38-57.

„Der Briefschreiber und seine Leserin: Das Ende einer kunsthistorisch-literarischen Tradition der Intimität in Dostoevskijs Frühwerk ‚Arme Leute’“, Deutsche Dostojewskij-Gesellschaft. Jahrbuch 13,  Hg. Maike Schult, Flensburg 2006, 47-68.

„Polens ungemalte Bilder“, In: Visuelle Erinnerungen und Geschichtskonstruktionen in Deutschland und Polen 1800-1939. Beiträge der 11. Tagung des Arbeitskreises deutscher und polnischer Kunsthistoriker und Denkmalpfleger in Berlin, 30.9.-3.10. 2004 (=Das gemeinsame Kulturerbe III), Hg. Robert Born/Adam S. Labuda/Beate Störtkuhl, Warszawa 2006, 45-65.

„Das Leben im ornamentalen Zeitgeflecht. Zeitinseln im Zeitfluss“, Wiener Slawistischer Almanach. Sonderband 55. Festschrift für Johanna Renate Döring, München-Wien 2005, 49-66.

zusammen mit Michael F. Zimmermann, „La spirale, forme de pensée de la création. Le Monument à la IIIe Internationale de Tatlin et sa réception dans l'art du XXe siècle, Genesis. Manuscrits – Recherche – Invention 4, Paris 2004, 101-128.

„Text als Kleid – Bild als Entkleidung. Konfrontation von Text und Bild in der russischen Literatur“, Anzeiger für slawische Philologie XXX, Graz 2002, 57-95.

«Инсценировка отсутствующего тела в романе в писмах Бедные люди Достоевского» [„Inszenierung des abwesenden Körpers in Dostoevskijs Briefroman Arme Leute“], (Vortrag auf dem Slawistensymposium in Triest am 24. Juni 2001), Slavica tergestina 10, Triest 2002, 123-135.

„Der Doppelgänger als intermediale Figur – Wahnsinn als intermediales Verfahren. Zu Nabokovs Otčajanie/Despair“, Wiener slawistischer Almanach 47, München-Wien 2001, 237-280

„Der Zug der Hl. drei Könige als Karneval“, Vita artis perennis. Festschrift Emilijan Cevc, Ljubljana 2000, Hg. Alenka Klemenc/Andrej Kropej/Ana Lavrič/Blaž Resman, 195-212.

„Anton Keller in Kroatien. Nachbarocke Kirchenmalerei und frühbürgerliche Porträtkunst“, Herbst des Barock. Studien zum Stilwandel. Die Malerfamilie Keller (1740 bis 1904), Hg. Andreas Tacke, München-Berlin: Deutscher Kunstverlag 1998, 503-512.

„Nasledstvo štajerske ‘vojvodske’ delavnice iz Brucka ob Muri v sv. Lovrencu v Dragomeru“ [„Die Nachfolge der obersteirischen ‘Herzogswerkstatt’ aus Bruck an der Mur in der Wandmalerei von St. Lorenz in Dragomer“], Zbornik za umetnostno zgodovino. Archives d’histoire de l’art XXXI/XXXII, Ljubljana 1995/96, 67-81.

„Themen der Wandmalerei in Kärnten und Slowenien. Ein Forschungsbericht zum späten 13. und frühen 14. Jahrhundert“, Gotik in Slowenien. Vom Werden des Kulturraumes zwischen Alpen, Pannonien und Adria. Vorträge des internationalen Symposiums 1994, Hg. Janez Höfler, Ljubljana 1995, 201-212.

„Die Wandmalerei des späten 13. und frühen 14. Jahrhunderts“, Gotik in Slowenien. Ausstellungskatalog, Ljubljana 1995, Hg. Janez Höfler, 221-231.

„Freske na Brdinjah nad Kotljami i njihov umetnostnozgodovinski položaj“/„The Frescoes in Brdinje above Kotlje and their Significance for Art History”, Zbornik za umetnostno zgodovino. Archives d’histoire de l’art XXIX, 1993, 41-65, XIII-XVIII (Abb. 13-27).

Lexikonartikel

Online-Enzyklopädie des europäischen Ostens (EEO), Hg. Alpen-Adria Universität Klagenfurt 2008

„Monumentalbauten“ (http://eeo.uni-klu.ac.at/index.php?title=Monumentalbauten)

„Monumentalskulptur“ (http://eeo.uni-klu.ac.at/index.php?title=Monumentalskulptur)

„Renaissance (Europäischer Osten)“ (http://eeo.uni-klu.ac.at/index.php/Renaissance_%28Europ%C3%A4ischer_Osten%29)

Rezensionen

Sowjetische Fotografien. Politische Bilder 1918-1941. Die Sammlung Daniela Mrázkowá, Hg. Cordula Ddewitz, Steidl Verlag 2010, in: Osteuropa 60/6, 2010, 169f.

Ada Raev und Isabel Wünsche (Hg.), Kursschwankungen. Russische Kunst im Wertesystem der europäischen Moderne, Berlin: Lukas Verlag 2007, in: Osteuropa 59/9, 2009, 181-183

Lith Bahlmann und Matthias Reichelt (Ed.), Reconsidering Roma. Aspects of Roma and Sinti Life in Contemporary Art, Göttingen: Wallstein 2011, in: Osteuropa 65/8 (2013), 136, 137


letzte Änderung: 18.06.2018 

Aktuelles

Sprechstunde

mittwochs  11 - 12 Uhr

In der vorlesungsfreien Zeit siehe Aktuelles
und nach Vereinbarung.