Dr. des. Johannes Gebhardt  

Lehrangebot

Exkursionsseminar
gemeinsam mit Prof. Dr. Frank Zöllner

Mittwoch  11 Uhr  WMH 5/15

Bachelorstudiengang
03-KUG-1203.SE01b
Masterstudiengang
03-KUG-1505.SE01b

Spätgotische Altarretabel in Franken

Bis heute hat sich die Praxis erhalten, den christlichen Altar, das heißt den Ort, an dem die Feier der Eucharistie in der Kirche vollzogen wird, mit komplexen ikonographischen Bildprogrammen auszustatten. Ab dem 14. Jahrhundert entwickelt sich vor allem im nordalpinen Raum der Typus des Flügelretabels, eines wandelbaren Altaraufsatzes, der heilsgeschichtliche Themen mithilfe narrativer Bilderzyklen zu vergegenwärtigen vermochte. Mit ihren aufwändig gestalteten Malereien und Schnitzwerken zählen Wandelaltäre zu den herausragenden Leistungen spätmittelalterlicher Kunst nördlich der Alpen. Das Exkursionsseminar widmet sich einem der Zentren spätgotischer Retabelproduktion um 1500: Franken. Dort haben sich in den Städten Nürnberg, Bamberg, Schwabach und Rothenburg ob der Tauber Flügelaltäre namhafter fränkischer Künstler wie Michael Wolgemut, Tilmann Riemenschneider oder Veit Stoß in den Kirchen in situ bis heute erhalten. Ziel des Exkursionsseminars ist es, neben der Analyse jener komplexen theologischen Bildprogramme in ihrem Originalkontext auch Fragen zu Funktion wandelbarer Altaraufsätze sowie zu Materialität und Medialität spätmittelalterlicher Bildproduktion nachzugehen.

Literatur:  Wird im Seminar bekannt gegeben.

weitere Lehrveranstaltungen  -hier-


letzte Änderung: 16.04.2020 

Aktuelles

Sprechstunde: (im Semester)
Donnerstag  15-16 Uhr