Dr. des. Johannes Gebhardt  

Schnellzugriff


Profil

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Italienische Kunst der Frühen Neuzeit
Spanische Kunstgeschichte
Kunst- und Kulturtransfer zwischen Italien und Spanien
Kultbilder im Zeitalter des Barock
Posttridentinische Bildtheologie

Hausanschrift:
Dittrichring 18-20, 04109 Leipzig, 5. Obergeschoss, 5/10

Telefon     0341 973 55 48
oder über 0341 973 55 50
Fax           0341 973 55 59
E-Mail:    johannes.gebhardt[at]uni-leipzig.de

Lehrangebot

Seminar
Mittwoch  15 Uhr  WMH 5/14
Bachelorstudiengang
03-KUG-1202.SE01a
¡Viva la revolución! – Mexikanische Identitätsdiskurse von der Conquista bis Frida Kahlo

Übung
Donnerstag  11 Uhr  WMH 5/15
Bachelorstudiengang
03-KUG-1101.ÜB01a
Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

Ergänzendes Tutorium:
Marie Küsel, Montag 11:15 - 12:45 Uhr,
Start: 28.10.2019

Vita

Beruflicher Werdegang

seit April 2019

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Kunstgeschichte, Universität Leipzig

2018 – 2019

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Kunstgeschichte, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

2018

Lehrauftrag, Institut für Kunstgeschichte, Universität Leipzig

2018

Promotion, Institut für Kunstgeschichte, Universität Leipzig.
Titel der Arbeit: „Apparitio Sacri – Occultatio Operis.
Zeigen und Verbergen von Kultbildern in Italien und Spanien (1600–1700)“.

Abschlussnote: Summa cum laude

2015 – 2018

Doktorandenstipendiat, Bibliotheca Hertziana, Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte, Rom

2013 – 2015

Doktorandenstipendiat, Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf. Forschungsaufenthalte in Rom und Madrid

2011 – 2013

Wissenschaftlicher Koordinator der „Leipziger Sammlungsinitiative“ zur verstärkten Integration der universitären Sammlungen in die Lehre (im Rahmen des vom BMBF geförderten Projektes „Studieren in Leipzig“)

2009 – 2011

Studium „M.A. Kunstgeschichte“, Institut für Kunstgeschichte, Universität Leipzig
Thema der Masterarbeit: „Caravaggios Ambiguitäten. Zur Problematik der Identifizierung des Bildpersonals“ (Note: 1,1)

2005 – 2009

Studium „B.A. European Studies“ mit Schwerpunkt Kunstgeschichte, Anglistik und Spanisch, Universität Passau

Thema der Bachelorarbeit: „Zu einer Brunnenplastik (Neptun) von Benedikt Wurzelbauer“ (Note: 1,0)

2007 – 2008

Erasmus Studium, Universidad Castilla – La Mancha, Toledo, Spanien

 

 

 

Mitgliedschaften

The Renaissance Society of America

Carl Justi-Vereinigung zur Förderung der kunstwissenschaftlichen Zusammenarbeit mit Spanien, Portugal und Iberoamerika

Publikationen


Vorträge

2019

Präsenzeffekte. Claudio Coello und die Inszenierung der Hostie von Gorkum in der Sakristei des Escorial. Vortrag (gemeinsam mit Sven Jakstat) im Rahmen des Workshops der Forschungsgruppe BildEvidenz, FU Berlin, 22. Januar 2019.

2018

Revealing Sacred Images: Giovan Battista Salvi’s Mater Salvatoris in Santissima Trinità dei Pellegrini e Convalescenti in Rome. Vortrag im Rahmen der dritten internationalen SACRIMA Konferenz Madonne. Reframing, Coronation and Re-installation of Marian Images in Early Modern Space, München, 7. – 8. Dezember 2018.

2016

Apparitio Sacri – Occultatio Operis. Zeigen und Verbergen von Kultbildern im Italien des 17. Jahrhunderts. Vortrag im Rahmen des 17. Internationalen Barocksommerkurses (Die Inszenierung des Heiligen) der Stiftung Bibliothek Werner Oechslin, Einsiedeln, 26. – 30. Juni 2016.

’Ecco, ad accrescere le ammirazioni calarsi insensibilmente il Quadro’ – The veiling and unveiling of cult images in post-Tridentine Rome’. Vortrag im Rahmen der Tagung Re-thinking, Re-making, Re-living Christian Origins, Ivan Foletti, Olomouc, Corpus Cristi Chapel, 9. – 12. Mai 2016.

2013

’un cuadro que ocupa toda la capilla transparente sirviendo de velo al Santísimo’ – Zur sakralen Inszenierung von Kultobjekten im Spanien des Siglo de Oro. Vortrag im Rahmen des 19. Deutschen Hispanistentages in Münster, 20 – 23. März 2013.

2011

Incitamenta animi – Die Porträtsammlung der Leipziger Universitätsbibliothek im 17. Jh. Vortrag im Rahmen der Tagung Das Porträt: Mobilisierung und Verdichtung an der Philipps-Universität Marburg, 23 – 25. Juni 2011.

 

 


letzte Änderung: 25.10.2019 

Aktuelles

Sprechstunde: (im Semester)
Donnerstag  13-14 Uhr

Erasmus-Fachkoordinator