Warum hier studieren?

Augustusplatz mit Blick auf das Gewandhaus, Foto: Stock

Gewandhaus

Das Gewandhaus ist eine traditionsreiche Institution, die die Musikgeschichte entscheidend mitgeprägt hat. Hier erhalten sie die Möglichkeit Proben zu besuchen und durch Konzerteinführungen Erfahrungen in der Musikvermittlung zu sammeln. Und natürlich lädt das weltberühmte Gewandhausorchester zu regelmäßigen Konzertbesuchen ein!

Menschenmenge bei Konzert, Foto: Stock

Musikfestivals

Ob Bachfest, ein Konzert des Wave-Gotik-Treffens in der Moritzbastei oder Vocal Pop beim A-Cappella-Festivals: Leipzig bietet mit seinen Musikfestivals für jeden etwas. Das Spektrum ist vielfältig: Empfehlenswert sind auch der MDR Musiksommer, die jährlich im Herbst stattfindenden Leipziger Jazztage oder das Ancient-Trance-Festival in Taucha.

Bach-Archiv Leipzig, Foto: Felicitas Förster

Bach-Archiv

Wir sind eng mit dem Bach-Archiv Leipzig verbunden. MitarbeiterInnen dieser international renommierten Einrichtung bieten regelmäßig Lehrveranstaltungen bei uns an. In der Vergangenheit konnten schon einige Praktika und Arbeitsverhältnisse vermittelt werden, auch für das jährlich stattfindende Bachfest.

Verlagswesen

Durch Leipzigs Vergangenheit als Zentrum des Verlagswesens, liegen hier noch unangetastete Archivbestände – bspw. Briefe und Noten – mit denen Sie arbeiten können. Außerdem befinden sich die Musikverlage Breitkopf & Härtel, Friedrich Hofmeister und C. F. Peters in Leipzig, was Ihnen die Möglichkeit einer Mitarbeit eröffnen kann.

Radio und Kopfhörer

MDR

Der Rundfunkchor und das Sinfonieorchester gestalten jedes Jahr den MDR Musiksommer und eigene Konzertreihen. Durch ein Praktikum können Sie Einblicke in die Konzertorganisation und Künstlerbetreuung gewinnen. Die wechselhafte Geschichte sowie umfangreiche Aufnahmen aus dem Rundfunkarchiv sind eine ideale Grundlage für eigene wissenschaftliche Arbeiten.

Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften Leipzig, Foto: Stock

Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften

Mit der Gründung des Psychologischen Labors ebnete Wilhelm Wundt den Weg zur Erforschung der Wahrnehmung von Musik. Heute befindet sich hier ein Max-Planck-Institut. Es steht uns als Lehrpartner zur Verfügung. So erhalten Sie einen Einblick in die Arbeit von Neurowissenschaftlern und können sich auch selbst an Experimenten beteiligen.

Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig, Foto: Stock

Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig

Das Musikinstrumentenmuseum beherbergt eine der bedeutendsten Sammlungen historischer Musikinstrumente in Europa. Dort finden Sie zahlreiche Anschauungsobjekte aus aller Welt. Sie werden direkt vor Ort in Instrumentenkunde und Akustik unterrichtet und erhalten häufig die Möglichkeit, durch studentische Führungen und Praktika wertvolle Erfahrungen zu sammeln.

Feinkost in Leipzig, Foto: Stock

Freie Szene

Leipzig lebt von seiner freien Theater- und Musikszene. Viele Institutionen bieten einen ganz eigenen Charme und eine Menge Raum für Experimente. Vor allem der Leipziger Süden (Südvorstadt, Connewitz) und Westen (Lindenau, Plagwitz) sind reich an Trägern der freien Szene, laden an vielen Ecken zum Entdecken von Neuem und Unkonventionellem ein.

Erfahrungsberichte

Das sagt der Student

Das sagt der Student

Alexander Faschon beantwortet Fragen über das Studium der Musikwissenschaft an der Universität Leipzig. Warum hat er sich für den Studiengang entschieden? Was hat er so nicht erwartet? Welchen Rat würde er Studienanfängern geben?