Studium  

Master "Archäologie der Alten Welt"

Abschluss:
Master of Arts (B.A.)

Voraussetzungen:

  • berufsqualifizierender Hochschulabschluss
  • abgeschlossener Bachelorstudiengang "Archäologie der Alten Welt" bzw. mindestens 6 absolvierte Wahlbereichsmodule dieses Studiengangs; absolvierter anderer archäologischer Studiengang (an einer anderen Universität)
  • Englisch, Niveau B1
  • zwei weitere moderne Fremdsprachen B1 oder alte Sprachen (Latein oder Altgriechisch) bzw. äquivalenter Nachweis
  • Für den Abschluss mit Spezialisierung "Ur- und Frühgeschichte" sind Grabungserfahrungen von mind. 4 Wochen nachzuweisen (10 LP oder Nachweis durch die Grabungsleitung) und 2 der 3 Fremdsprachen müssen moderne euroopäische Fremdsprachen sein.
  • Für den Abschluss mit Spezialisierung "Klassische Archäologie" muss eine der 3 Fremdsprachen Latein oder Griechisch sein.

Zulassungsbeschränkung:
Bestehen einer Eignungsfeststellungsprüfung

Bewerbung:
Die Bewerbung für ein Masterstudium erfordert sowohl eine  Anmeldung zur Eignungsfeststellungsprüfung am Institut bzw. der Fakultät als auch eine online-Bewerbung im Studentensekretariat. Diese Anmeldung zur Eignungsfeststellungsprüfung und die online-Bewerbung sind unabhängig voneinander vorzunehmen. 
Online-Bewerbung im Studentensekretariat
Eignungsfeststellprüfung

Regelstudienzeit:
4 Semester

Studienbeginn für Studienanfänger:
Wintersemester

Leistungspunkte:
120 LP

Beschreibung:
Der Masterstudiengang "Archäologie der Alten Welt" schließt inhaltlich an den gleichnamigen Bachelorstudiengang an der Universität Leipzig an. Wie dieser setzt er auf eine Ausbildung, die die Vielfalt von Arbeitsfeldern und Methoden verschiedener archäologischer Disziplinen vermittelt. Zugleich ist der Masterstudiengang in hohem Maße fachwissenschaftlich ausgerichtet und geht aktuellen Fragestellungen der Forschung nach. Durch die Vertiefung des archäologischen Fachwissens, das die Studierenden im Rahmen des Bachelorstudiengangs "Archäologie der Alten Welt" oder in einem vergleichbaren Studiengang an einer anderen Universität erworben haben, und durch die Schärfung von Problem- und Methodenbewusstsein werden die Studierenden zur eigenständigen wissenschaftlichen Reflexion befähigt.
Das Masterstudium "Archäologie der Alten Welt" kombiniert Lehreinheiten und Inhalte aus den Fächern Klassische Archäologie und Ur- und Frühgeschichte. Die Studierenden erhalten durch die gleichgewichtige Einbeziehung von Schwerpunktmodulen beider Bereiche einen umfassenden Überblick über die Archäologie und Kulturgeschichte der Alten Welt unter besonderer Berücksichtigung der Mittelmeerwelt und den mit dieser in Kontakt und Austausch stehenden Kulturen. Im übergreifenden Sinne geht es um Verfahrensweisen, die eine Kontextuallisierung und historische Interpretation archäologischer Funde und Befunde ermöglichen. Dabei erhalten auch berufspraktische Perspektiven ein erhöhtes Gewicht.
Mit der Aufnahme des Masterstudiums entscheiden sich die Studierenden für eine Spezialisierung auf das Fach Ur- und Frühgeschichte oder Klassische Archäologie. Sie müssen entsprechende Qualifikationen mitbringen, insbesondere hinsichtlich der spezifischen Anforderungen im Bereich von Kenntnissen moderner Wissensschaftssprachen und alter Sprachen. Die Spezialisierung schlägt sich in der thematischen Ausrichtung der Masterarbeit nieder.

  • Studienplan
  • zu erbringende Leistungen

letzte Änderung: 02.07.2020 

Studienfachberater

Prof. Dr. Ulrich Veit

Historisches Seminar
Lehrstuhl für Ur- und Frühgeschichte
Ritterstr. 14
04109 Leipzig
4. Stock

Telefon: -49 341 97 37051
E-Mail

Sprechstunde:
Dienstag 10-11 Uhr

Prüfungsamt

Benjamin Banik

Beethovenstr. 15
04107 Leipzig
Raum 5.006

Telefon: +49 341 97 37053
Telefax: +49 341 97 37348
E-Mail

Sprechzeiten:
Dienstag 9-11.30 Uhr und 13-15 Uhr
Donnerstag 9-11.30 und 13-15.30 Uhr

Vorsitzender des Prüfungsausschusses

Prof. Dr. Wolfgang Huschner

Historisches Seminar
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig
Raum 4.208

Telefon: +49 341 97-37050

Mail

Studiendokumente