Studium  

Schlüsselqualifikationen allgemein

Schlüsselqualifikationen (SQ) bezeichnen Grundkompetenzen, die neben der fachwissenschaftlichen Qualifikation Voraussetzung für einen möglichst reibungslosen Übergang aus dem Studium in die Phase der Berufs- und Erwerbstätigkeit sind. Sie sollen den Rahmen des Fachstudiums weiten und den Blick für die Breite und Differenziertheit der praktischen Aufgaben öffnen, mit denen die zukünftigen Hochschulabsolventinnen und -absolventen konfrontiert werden.

In einem besonderen fakultätsübergreifenden Lehrangebot werden unter der Rubrik „Schlüsselqualifikationen“ interdisziplinär ausgerichtete Module zusammengefasst. Die Inhalte sind fachübergreifend ausgerichtet und sollen vorrangig einen fundierten Einblick in eine andere Disziplin geben.

In der Regel sind in jedem Bachelorstudiengang Module im Umfang von mind. 10 Leistungspunkten aus dem Angebot der fakultätsübergreifenden Schlüsselqualifikationen zu studieren.

Die Einschreibung erfolgt über das Online-Tool.

SQ-Angebot des Historischen Seminars

Das Historische Seminar bietet stets im Wintersemester folgendes SQ-Modul an:

SQ 06 Orientierung durch Geschichte

Kurzbeschreibung:
Unsere postmoderne Gesellschaft ist komplex. Sie verlangt nach der Fähigkeit, sich selbst in seiner Zeit zu verorten. Dafür benötigen wir ein Repertoire an Wissen über historische und kulturelle Zusammenhänge, welche unsere Lebensverhältnisse prägen und geprägt haben. Dabei spielen die kollektiven menschlichen Erfahrungen - die Gesamtheit an Wissen über historische Strukturen, Prozesse und Ereignisse - eine zentrale Rolle. Dieses Modul liefert solche notwendigen Basisinformationen, über die sich die "Aneignung" von Welt vollzieht.

Dazugehörige Lehrveranstaltungen:

Vorlesung I

Prof. Dr. M. Rudersdorf

Geschichte der Frühen Neuzeit: Renaissance, Reformation und säkulare Staatsbildung - zu zentralen Konstitutionsfaktoren der europäischen Vormoderne

Vorlesung II

PD Dr. Norbert Spannenberger

Das lange 19. Jahrhundert: Imperialität als Konfliktpotential in Osteuropa

Vorlesung III

Prof. Dr. M. Denzel

Zwischen Industrialisierung und Globalisierung - Wirtschaft und Gesellschaft Großbritanniens und Deutschlands im 20. Jahrhundert im Vergleich

Dauer: 1 Semester (Wintersemester)
Leistungspunkte: 10
Prüfungsleistung: Klausur
Kapazität: 300
Teilnahmevoraussetzungen: nicht für Studierende folgender Studiengänge: B.A. Geschichte, polyvalenter Bachelor Lehramt Geschichte

Zeit und Raum entnehmen Sie stets dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis des Historischen Seminars oder der SQ-Broschüre.
Informationen zum aktuellen Modul finden sie unter: Aktuelles/Schlüsselqualifikation

 


letzte Änderung: 28.03.2019 

Kontakt

Prof. Dr. Markus A. Denzel

Historisches Seminar
Lehrstuhl für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Raum 5.211

Telefon: +49 341 97 37102
Telefax: +49 341 97 37149
E-Mail: denzel(at)rz.uni-leipzig.de