Bibliothek: Zweigstelle UFG weiterhin geschlossen

13.05.2020

Die Zweigstellen Klassische Archäologie und Ur- und Frühgeschichte der UBL bleiben weiterhin geschlossen. Es ist jedoch ab sofort möglich, nach Anmeldung bei Frau Zink Bücher aus dem Präsenzbestand zu entleihen und am Standort abzuholen. Bitte beachten Sie: Ein Aufenthalt in der Bibliothek ist leider ebenso wenig möglich wie eine Beratung vor Ort. 

Aktuelle Informationen entnehmen Sie bitte auch der Homepage der UBL.

Eine Zusammenstellung von e-Ressourcen der UBL finden Sie hier. Dieses Angebot ist noch im Aufbau und wird laufend aktualisiert. Zur Nutzung der e-Medien müssen Sie sich einen VPN-Zugang einrichten und sich mit Ihrem Uni-Account anmelden. 

Bewerbung für den Masterstudiengang

    Bewerbungen zur Eignungsfeststellung für den Masterstudiengang "Archäologie der Alten Welt" richten Sie bitte bis zum 31. Juli 2020 postalisch an:

    Universität Leipzig
    Lehrstuhl für Ur-und Frühgeschichte
    Prof. Dr. Ulrich Veit

    Ritterstraße 14
    04109 Leipzig


    Bitte beachten Sie, dass Sie sich nach positiver Eignungsfeststellung zusätzlich an der Universität Leipzig bewerben müssen. Informationen dazu finden Sie hier.

    Aufgrund der besonderen Situation im laufenden Sommersemester gelten für das Wintersemester 2020/21 geänderte Fristen für den Nachweis der erforderlichen Prüfungs- und Studienleistungen. Weitere Informationen finden Sie hier.
     

    Information zur Lehrgrabung

    Studierende, die beabsichtigen, dieses Semester an einer Lehrgrabung teilzunehmen, wenden sich bitte an Herrn Kraus.
    Ob die Lehrgrabung in Gifhorn dieses Jahr wie geplant vom 27. Juli bis 21. August stattfinden kann, steht noch nicht fest.
     

    Präsenzzeiten im Sommersemester

    04.05.2020

    Im Sommersemester 2020 wird es, abgesehen von wenigen Ausnahmen, keine Präsenzveranstaltungen geben. Details entnehmen Sie bitte der Nachricht von Prof. Dr. Hofsäss vom 30.04.2020.

    Bitte denken Sie daran, regelmäßig den Posteingang Ihres Uni-Mail-Accounts zu kontrollieren, damit Ihnen eventuelle weitere zentrale Mitteilungen der Universität nicht entgehen.

    Verlängerung der Abgabefrist für Hausarbeiten

    18.03.2020

    Aufgrund der Schließung der Universitätsbibliothek wird die Abgabefrist für Hausarbeiten in der Ur- und Frühgeschichte verlängert. Der von Prof. Denzel für das gesamte Historische Seminar festgelegte späteste Abgabetermin ist vorerst der 30. April 2020.

    Den genauen Wortlaut der Mitteilung von Prof. Denzel und eventuelle Änderungen entnehmen Sie bitte der Homepage des Historischen Seminars.

    Update 24.03.2020

    Die Abgabefrist für Hausarbeiten, aber auch für Bachelor- und Masterarbeiten wird um den Zeitraum verlängert, den die Bibliotheken geschlossen bleiben müssen, also ggf. auch über den 30. April 2020 hinaus.
     

    Wiederholungsklausur Basismodul I

    18.03.2020

    Der bislang für den 15. April vorgesehene Termin für die Wiederholungsklausur im Basismodul I (03-ARC-1101) wird verschoben.

    Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Die Wiederholungsklausur wird jedoch keinesfalls vor dem Beginn der Präsenzveranstaltungen des Sommersemesters stattfinden, nach derzeitigem Stand also nicht vor dem 4. Mai 2020.
     

    Druckfrisch

    Leipziger Forschungen zur Ur- und Frühgeschichtlichen Archäologie 10

    Matthias Halle/Ulrich Veit/Angelika B. Wilk, Die bronze- und eisenzeitliche Höhensiedlung auf der Achalm bei Reutlingen (Baden-Württemberg) (Leipzig 2019)

    ISBN 978-3-936394-23-8

    Die Achalm ist ein der Schwäbischen Alb vorgelagerter Zeugenberg im Stadtgebiet von Reutlingen mit einer mittelalterlichen Burgruine. Letztere markiert jedoch nicht den lokalen Siedlungsbeginn. Vielmehr gibt es zahlreiche Hinweise auf eine ur- und frühgeschichtliche Vorbesiedlung dieses Berges. Reste davon haben sich insbesondere auf dem sog. »Rappenplatz« erhalten. So wird eine etwa 70 m unterhalb des Gipfelplateaus am Osthang der Achalm gelegene Terrasse bezeichnet, die nach Ausweis jüngerer archäologischer Untersuchungen während der späten Urnenfelderzeit (10.–9. Jh. v. Chr.) sowie in der Späthallstatt- und Frühlatènezeit (6.–4. Jh. v. Chr.) mehrfach künstlich befestigt und besiedelt worden war. Der vorliegende Band präsentiert Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen, die hier in den Jahren 2000 bis 2005 unter Leitung von Ulrich Veit (seinerzeit Universität Tübingen) stattfanden. Im Mittelpunkt steht dabei eine Studie von Matthias Halle zur lokalen Stratigraphie und Siedlungsabfolge. Ergänzt wird diese Untersuchung durch einen Beitrag zu den Tierknochenfunden von der Achalm aus der Feder der Archäozoologin Angelika B. Wilk.


    letzte Änderung: 20.05.2020 

    Kontakt

    Historisches Seminar
    Professur für Ur- und Frühgeschichte
    Ritterstraße 14
    04109 Leipzig

    Telefon: +49 341 9737057
    Telefax: +49 341 9730709

    E-Mail

     

    Sekretariat

    1. OG Zimmer 101
    Telefon: +49 341 9730700

    Öffnungszeiten:

    Montag-Freitag 9:00–10:30 Uhr
    und 13:00–14:00 Uhr