Historisches Seminar 

Kolloquium zur europäischen Geschichte des Mittelalters

Im Rahmen des Kolloquiums referieren und diskutieren vor allem auswärtige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über ihre Forschungen zur europäischen Geschichte. Es finden in der Regel zwei Veranstaltungen je Semester statt. Der Veranstaltungsort des Kolloquiums zur Europäischen Geschichte im Mittelalter ist wechselweise die Universität Leipzig (Sommersemester) und die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Wintersemester).

Vortrag im Wintersemester 2018/19

Donnerstag, 29. November 2018, 18:00 c. t.

Prof. Dr. Andrej Doronin (Moskau)

"Warum die Renaissance-Humanisten die Klosterhandschriften 'klauten'? Der (Kriminal)fall Johannes Aventinus"

Universität Halle-Wittenberg
Steintor-Campus (GSZ), Hörsaal II
Emil-Abderhalden-Str. 28
06108 Halle/Saale

Vorträge im Sommersemester 2018

Donnerstag, 14. Juni 2018, 18:00 c. t.

Prof. em. Dr. Dr. h. c. Jens E. Olesen (Greifswald)

"Das Ende der Nordischen Kalmarer Union"

Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
Villa Klinkhardt - Sitzungssaal
Karl-Tauchnitz-Straße 1
04107 Leipzig

Gemeinsam mit dem DFG-Projekt "Mediation von Herrschaft an den Grenzen Lateineuropas im Spätmittelalter"

 

 

Vorträge im Wintersemester 2017/18

Donnerstag, 18. Januar 2018, 18:00

Prof. Dr. Ernst Tremp (St. Gallen/Freiburg i. Ü.)

"Der karolingische Klosterplan von St. Gallen - ein Dokument der europäischen Kulturgeschichte"

Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina. Nationale Akademie der Wissenschaften
Jägerberg 1, 06108 Halle/Saale

 

Donnerstag, 1. Februar 2018, 18:00

Prof. Dr. Andrzej Gulczyński (Poznań)

"Rechtsikonographische Aspekte des Bischofsamtes im Mittelalter"

Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina. Nationale Akademie der Wissenschaften
Jägerberg 1, 06108 Halle/Saale

Vorträge im Sommersemester 2017

Donnerstag, 18. Mai 2017 - 19:00 c.t.

Prof. Dr. Karl Borchardt (Monumenta Germaniae Historica, München)

"Neues zur Ansiedlung des Deutschen Ordens im Baltikum um 1230"

Vortragssaal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig,

Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig

 

Donnerstag. 22. Juni 2017 - 17:00 c.t.

Prof. Dr. Blanca Garí (Universität Barcelona)

"Das Objekt in seinem Kontext. Die Kloster- und Sakristei-Inventare von Sant Antoni und Santa Clara zu Barcelona (14.-16. Jahrhundert)"

Vortragssaal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig,

Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig

Vorträge im Wintersemester 2016/17

Donnerstag, 02. Februar 2017, 18:00 s.t.

Prof. Dr. Andrei Prokopiev (St. Petersburg)

"Die Wettiner und der sächsische Adel im späten Mittelalter und der Frühen Neuzeit"

Steintor-Campus (GSZ), Hörsaal III

Emil-Abderhalden-Str. 26/27, 06108 Halle/Saale

Vorträge im Sommersemester 2016

Donnerstag. 07. Juli 2016 - 19:00 c.t.

Prof. Dr. Martina Giese (Potsdam)

"Albertus Magnus und die höfische Tierwelt"

Vortragssaal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig,

Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig

Vorträge im Wintersemester 2015/16

Donnerstag, 21. Januar 2016, 18:00 s.t.

Prof. Dr. Martin Wagendorfer (Innsbruck)

"Pulchrum miraculum!
Die Rezeption spötontiker Hagiogrophie im Spiegel ihrer hondschriftlichen  Überlieferung im Mittelalter"

Steintor-Campus (GSZ), Hörsaal I 

Adam-Kuckhoff-Straße 35, 06108 Halle/Saale

Vorträge im Sommersemester 2015

5. Juni - 19.00 Uhr

Prof. Dr. Theo Kölzer (Bonn)

"Cui bono? Beobachtungen zur Wirksamkeit von Urkundenfälschungen"

Vortragssaal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig,

Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig

 

18. Juni - 19.00 c.t.

Prof. PhDr. Martin Wihoda (Brno)

Die langen Anfänge des böhmischen Königtums

Vortragssaal der "Bibliotheca Albertina",

Beethovenstraße 6, 04107 Leipzig

Liste der bisherigen Vorträge

WS 2014-2015

- 27.11.2014 - Prof. Dr. Gábor Klaniczay (Budapest): Die Debatte um die Stigmata der heiligen Katharina von Siena

SS 2014

- 15.5.2014 - Prof. Dr. Johannes Fried (Frankfurt am Main/Heidelberg): Karl der Große als Mensch

- 26.6.2014 - Prof. Dr. Michail Bojcov (Moskau/Halle an der Saale): Die Heilskraft des Sakralkönigtums? die verbannten Missetäter in feierlichen Einzügen der Könige und Fürsten

WS 2013-2014

- 9.1.2014 - Prof. Dr. Béla Szabó (Debrecen): Völkervielfalt - Rechtsvielfalt. Überlegungen zur Rechtsquellenlage im mittelalterlichen Siebenbürgen

- 30.1.2014 - Prof. Dr. Rymvidas Petrauskas (Vilnius): Vom heidnischen Krieger zum europäischen Ritter. Zum Wandel des litauischen Adels im Mittelalter

SS 2013

- 6.6.2013 - Prof. Dr. Theo Kölzer (Bonn): Byzanz in der Politik Kaiser Heinrichs VI.

WS 2012-2013

- 10.1.2013 - Prof. Dr. Roman Czaja (Thorn): Die Krise und der Niedergang der Landesherrschaft des Deutschen Ordens an der Ostsee

- 24.1.2013 - Prof. Dr. Andreas Zajic (Wien): Rechtstexte als "Gesamtkunstwerk": Bildmedien in illuminierten Urkunden des Mittelalters

SS 2012

- 13.6.2012 - Prof. Dr. Nikolas Jaspert (Bochum):Mediävistische Mediterranistik. Perspektiven eines Forschungsgegenstandes

- 28.6.2012 - Prof. Dr. Michel Margue: Mächtige Frauen? Die Erbtochter, der 'fremde' Fürst und das Land im spätmittelalterlichen Europa

SS 2011

- 12.5.2011 - Prof. Dr. Klaus Herbers (Erlangen): Der heilige Jakobus als Waffe gegen die Muslime? Muslimisches und christliches Spanien im frühen Mittelalter

WS 2010-2011

- 13.1.2011 - Prof. Dr. Dirk Heirbaut (Gent): Gewohnheitsrecht im europäischen Mittelalter
- 3.2.2011 - Prof. Dr. Ignacio Czeguhn (Berlin):Königliche Höchstgerichtsbarkeit in Spanien/Kastilien und Portugal im Mittelalter

SS 2010

- 22.4.2010 - Dr. sc. Aleksandr V. Nazarenko (Akademie der Wissenschaften Moskau): Die Anfangsphase altrussischer Staatsbildungen im Spannungsfeld internationaler Verbindungen

WS 2009-2010

- 4.2.2010 - Prof. Dr. Etienne François (Berlin): "Tut dies zu meinem Gedächtnis." Das Christentum als Religion des Gedächtnisses

SS 2009

- 11.6.2009 - Prof. Dr. Werner Paravicini (Kiel): Die Wahrheit des Historikers
- 9.7.2009 - Prof. Dr. Werner Maleczek (Wien): Die Wiener Reichskrone. Überlegungen zu ihrer Datierung

WS 2008-2009

- 20.11.2008 - Prof. Dr. Hans-Jörg Gilomen (Zürich): Kredit und Innovation im Spätmittelalter
- 22.1.2009 - Prof. Dr. Martial Staub (Sheffield):Die Republik der Universitäten im Mittelalter

SS 2008

- 22.5.2008 - Prof. Dr. Michael Borgolte (HU Berlin): Christliche und muslimische Repräsentation der Welt. Ein Versuch in transdisziplinärer Mediävistik
- 19.6.2008 - Prof. Dr. Hubert Houben (Universität Lecce / Italien): Antichrist und/oder Friedensfürst? Der Mythos Kaiser Friedrichs II.

WS 2007-2008

- 17.1.2008 - Prof. Dr. Rainer Christoph Schwinges (Bern): Universität, soziale Netzwerke und Gelehrtendynastien im Spätmittelalter
- 24.1.2008 - Prof. Dr. Pierre Monnet (Paris): Ein König schreibt über sich selbst: Herrschaft und Individualität in der Vita Karoli IV im Spiegel auch anderer souveräner Selbstzeugnisse

SS 2007

- 10.5.2007 - Prof. Dr. Johannes Fried (Frankfurt am Main): Schuld und Mythos - Die Eroberung Konstantinopels 1204 im kulturellen Gedächtnis
- 12.7.2007 - Prof. Dr. Daniela Rando (Pavia): Venedigs Mittelalter in der Moderne

WS 2006/2007

- 25.1.2007 - Prof. Dr. Peter Stabel (Antwerpen): Handwerkergilden im spätmittelalterlichen Europa. Zwischen monopolistischen Kartellen und flexiblen Organisationen

SS 2006

- 1.6.2006 - Prof. Dr. Jens E. Olesen (Greifswald): Zusammenarbeit und Auseinandersetzungen in Nordeuropa 1319-1520
- 13.7.2006 - Prof. Dr. Giulia Barone (Rom): Neue Forschungen über die Anfänge der Franziskaner in Italien

WS 2005/2006

- 26.1.2006 - Prof. Dr. Jean-Marie Moeglin (Paris): Französische Ausdehungspolitik im Mittelalter - Mythos oder Wirklichkeit
- 2.2.2006 - Prof. Dr. Wim Blockmanns (Leiden): Die Niederlande 1100-1500 - Geschichte eines nicht bestehenden Landes

SS 2005

- 9.6.2005 - Prof. Dr. Vera von Falkenhausen (Rom): Griechen und Lateiner im Königreich Sizilien (12.-14. Jahrhundert)
- 11.5.2005 - Prof. Dr. Arnold Esch (Rom): Erfahrung von Raum und Distanz in mittelalterlichen Reiseberichten


letzte Änderung: 27.11.2018 

Kontakt

Prof. Dr. Wolfgang Huschner

Historisches Seminar
Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Raum 4.208

Telefon: +49 341 97 37081
E-Mail

Kontakt

Prof. Dr. Andreas Ranft

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät I
Institut für Geschichte
Hoher Weg 4
06120 Halle (Saale)
Raum 207

Telefon: +49 345 55 24295
E-Mail