Historisches Seminar 

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

 

Geschichtskultur und Gedächtnisgeschichte

Historische Fest- und Feierforschung

Public History und Stadtmarketing

Historisches Lernen und Museumspädagogik

Schulbücher und Bildungsmaterialien

Außerschulische Lernorte der historisch-politischen Bildung

Friedliche Revolution und DDR-Aufarbeitung

Curriculum Vitae

2002-2008

Studium der Geschichte, Soziologie, Politikwissenschaft sowie der Erziehungswissenschaften mit dem Abschluss Erstes Staatsexamen für das Höhere Lehramt an Gymnasien (Studienstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes)

2008

Mitarbeit am BMBF-Projekt: "Religionsfrieden und Modi der Bewältigung religiöser/konfessioneller Konflikte in Ostmitteleuropa (16.-19. Jahrhundert)" am GWZO (Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas an der Universität Leipzig)

seit 2008

Bildungsprojekte zur DDR-Geschichte in Kooperation mit freien Trägern, historische Stadtführungen durch Leipzig zu verschiedenen Themen, zum Beispiel "Auf den Spuren der Friedlichen Revolution"

2009

  • Konzeption und Realisierung der Jubiläumsausstellung zum 250. Geburtstages von Friedrich Schiller: "Der Feier eine Gasse! – Ausnahmezustand 1859 in Leipzig und Umgebung zum 100. Geburtstag von Friedrich Schiller“ in Kooperation mit dem Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig
  • Mitarbeit an der Sonderausstellung: "Leipzig auf dem Weg zur Friedlichen Revolution" im Museum in der "Runden Ecke" (gefördert u. a. durch die Bundesstiftung Aufarbeitung)
  • Mitarbeit beim Aufbau eines Informationsportals für Lehramtsstudierende, Projektbearbeiter/Redakteur des Newsletters am Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung (ZLS) an der Universität Leipzig

2009-2010

  • Mitarbeiter (WHK) an der Lehreinheit Geschichtsdidaktik am Historischen Seminar der Universität Leipzig
  • Freier Mitarbeiter beim Ernst-Klett-Schulbuchverlag GmbH Leipzig, Redaktion Geschichte

2010

Konzeption und Realisierung der Ausstellung: "Die Schweden in Sachsen" in Zusammenarbeit mit dem Museum Lützen und dem Förderverein Historisches Torhaus 1813 e.V. Die zweisprachige Ausstellung stand unter der Schirmherrschaft der schwedischen Botschafterin in Deutschland I. E. Ruth Jacoby.

2011

Konzeption und Leitung der Tagung "1990 bis 2010: Ost und West wächst zusammen oder nicht? an der Universität Leipzig, 20. Mai 2011, (gefördert durch die Studienstiftung des deutschen Volkes)

2010-2012

Promotionsstipendium durch die Studienstiftung des deutschen Volkes

seit 2012

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Lehreinheit für Geschichtsdidaktik am Historisches Seminar der Universität Leipzig

2015

Dissertation "Historische Erinnerungsfeiern in Leipzig im 19. Jahrhundert. Eine geschichtskulturelle Untersuchung am Beispiel Leipzigs." - unter dem Titel: "Historische Feiern im 19. Jahrhundert" im Leipziger Universitätsverlag erschienen: siehe Link

2018-2019

Lehrbeauftragter an der Professur für Geschichtsdidaktik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

WS 2019/2020

Vertretung der Professur für Neuere und Neuste und Didaktik der Geschichte an der TU Dresden

Publikationen

 

neueste Veröffentlichung (Auswahl):

Leipzig - Stadt der Friedlichen Revolution. Zur Etablierung einer Marke. In: Kenkmann, Alfons; Spinnen, Bernadette, bcsd e.V. (Hg.): Stadtgeschichte, Stadtmarke, Stadtentwicklung. Zur Adaption von Geschichte im Stadtmarketing. Wiesbaden 2019, S. 117-140.

 

Ausserschulische Lernorte und Demokratielernen. Didaktische Begleitangebote zum Themenfeld Deutsche Wiedervereinigung. In: Peter Gautschi, Armin Rempfler, Barbara Sommer Häller, Markus Wilhelm (Hgg.): Aneignungspraktiken an ausserschulischen Lernorten. Beiträge zur Didaktik Band 5, Zürich/Wien/Münster 2018, S. 121-128.

 

Freizeit und Geselligkeit: In: Susanne Schötz (Hg.): Geschichte der Stadt Leipzig Band 3: Vom Wiener Kongress bis zum Ersten Weltkrieg. Leipzig 2018, S. 863-875.

 

Thomas Müntzer im Spiegel ostdeutscher Schulbücher zwischen 1945 und 1990. In: Thomas Müntzer. Keine Randbemerkung der Geschichte. Hrsg. vom Landkreis Mansfeld-Südharz und der Landeszentrale für politische Bildung des Landes Sachsen-Anhalt. Wettin-Löbejün 2017, S. 267-277.

 

Politische Implikationen des Kalten Krieges auf die historischen Narrationen im Schulgeschichtsbuch der DDR. In: Franziska Flucke, Bärbel Kuhn, Ulrich Pfeil (Hgg.): Der Kalte Krieg im Schulbuch. St. Ingbert 2017.
 

Historische Feiern im 19. Jahrhundert. Eine Studie zur Geschichtskultur Leipzigs. Leipzig 2016. (Dissertation als Monografie, ISBN: 978-3-96023-039-7)

 

Zwischen „Heldenstadt" und europäischem Gedächtnisort – 25 Jahre öffentlicher Umgang mit der Friedlichen Revolution in Leipzig. In: Werner Mezger, et. al. (Hg.): 25 Jahre Erinnerung an das geteilte Europa. Münster 2015, S. 186-201.

...

zur vollständigen Publikationsliste hier klicken: Link

 

Aktuelle Forschungsprojekte

zur Geschichte der Geschichtsdidaktik (Habilitationsprojekt)

zur Konzeption der Kategorie Region (Kooperationsprojekt)

zur didaktischen Bildungsmaterialien im Vergleich (Publikationsprojekt)

 

 

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2019

Titel: "Ausstellungsdidaktik und Museumspädagogik"

Seminar Mi. 9.15-10.45

Titel: "Das 19. Jahrhundert als Thema musealer Präsentationen"

Exkursionen Mi. 11.15-12.45

 

Wintersemester 2018/19

Titel: "Historisches Lernen an Biografien"

Seminar Mi. 9.15-10.45

 Titel: "Zeitgeschichte und Geschichtskultur"

Übung Do. 11.15-12.45

Titel: "Zeitgeschichte und Geschichtskultur unter besonderer Berücksichtigung des Medium Films"

Übung Do. 13.15-14.45

 

Wintersemester 2017/18

Titel: "Narrativität und Sprachhandeln im Geschichtsunterricht"

Seminar Di. 15.15-16.45

Titel: "Zeitgeschichte und Geschichtskultur unter besonderer Berücksichtigung des Medium Films"

Übung Do. 11.15.12.45

Übung Do. 13.15-14.45

 

Sommersemester 2017

Titel: "Außerschulische Lernorte zu mitteldeutschen Stätten der Reformation

Exkursionen Fr. 11.15-16.45

 

Wintersemester 2016/17:

Titel: "Kompetenzorientierter Geschichtsunterricht"

Seminar Do. 11.15-12.45

Titel: "Zeitgeschichte und Geschichtskultur"

Übung C2 Di. 11.15-12.45

Titel: "Politische Feste und ihre Inszenierung im 19. und frühen 20. Jahrhundert"

Seminar Di. 9.15-10.45

 

Wintersemester 2015/16:

Titel: "Historische Lehr-/Lernforschung"

Seminar Mi. 17.15-18.45

Titel: "Zeitgeschichte und Geschichtskultur"

Übung C3 Di. 11.15-12.45

Übung C4 Di. 13.15-14.45

 

Sommersemester 2015:

Titel: "Geschichte und Kommunikation"

Vorlesung Mi. 15.15-16.45

Übung Di. 17.15-18.45

Titel: "Geschichte im Museum"

Seminar Mo. 11.15-12.45

Exkursionen 24.04./08.06./22.06./10.07.

 

Wintersemester 2014/15:

Titel: "Zeitgeschichte und Geschichtskultur"

Übung C3 Mi. 9.15-10.45

Übung C4 Mi. 11.15-.12.45

Titel: "Lichtfest" und "Lichtgrenze" - Erinnerung an 25 Jahre Friedliche Revolution und Mauerfall.

Exkursion am 9.10.2014 zum Leipziger Lichtfest und am 9.11.2014 zur Lichtgrenze nach Berlin


letzte Änderung: 27.09.2019 

Dr. Frank Britsche

Dr. Frank Britsche

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Historisches Seminar
Lehrstuhl für Geschichtsdidaktik
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Raum 3.208

Telefon: +49 341 97 37060
Telefax: +49 341 97 37179
E-Mail

Im Wintersemester vertrete ich an der TU Dresden, daher finden keine wöchentlichen Sprechstunden statt. Absprachen von Themen für mündlichen Prüfungen und Abschlussarbeiten o.a. erfolgen weiterhin persönlich: Terminvereinbarung n.V. per E-Mail.

 

 

Vorträge

Vorträge und ausgewählte Konferenzteilnahmen

Einladung zum Vortrag (Auswahl)

- 14.05.2019 um 17 Uhr am Deutschen Historischen Institut Warschau (PL) zum Thema: "Die mentale Wiederentdeckung historisch vergangener Regionen in der DDR der 1980er Jahre" im Rahmen der Tagung "Regionsmachen in (Ost-)Mitteleuropa".

- 08.03.2019 um 11.30 Uhr an der Ruhr-Universität Bochum zum Thema "Gedenkfeiern zwischen erinnerungspolitischem Anspruch und eventisierter Inszenierung" im Rahmen der Tagung "Alle Jahre wieder" – Geschichte zu Jubiläen und Gedenktagen.

- 11.02.2019 um 15 Uhr an der Universität Augsburg zum Thema "Der Weg zur Freiheit und Demokratie in Namibia und der DDR Förderung der historischen Begriffskompetenz durch den globalen Vergleich" im Rahmen der Tagung des Arbeitskreises der Konferenz für Geschichtsdidaktik: Welt- und globalgeschichtliche Perspektiven im Geschichtsunterricht.

- 13.10.2018 um 12 Uhr an der Freien Universität Bozen (I) Kommentar und Moderation der Abschlussdiskussion der Tagung "Zeit und Region. Bozner Gespräche zur Regionalgeschichte 2018".

- 24.08.2018 um 11 Uhr in Berlin, Vortrag zum Thema "Sozialistisches Geschichtsbewusstsein und Emotionalisierung im historischen Schulbuch" im Rahmen der Tagung "Polarisierung durch Feindbilder – Schulische Bildung in Deutschland und Korea im Vergleich", veranstaltet vom Korea-Verband e.V.

- 13.05.2018 um 15 Uhr im Schillerhaus Leipzig, Podiumsdiskussion „Neue Ideen, neue Wege, neue Besucher?" mit dem Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums anlässlich des Internationalen Museumstages 

- 09.05.2018 um 18 Uhr an der TU Dresden, Vortrag zum Thema: „Musealisierung, Kommerzialisierung und Didaktisierung der Friedlichen Revolution nach 30 Jahren“ im Rahmen des Forschungskolloquium der Professur für Neuere und Neueste Geschichte und Didaktik der Geschichte

- 24.04.2018 um 15 Uhr im Schultheater "Schille", Einführung zur Projektpräsentation der didaktischen Begleitmaterialien "Jüdischen Musikern in Leipzig auf der Spur"

- am 30. Januar 2018 um 13.30 Uhr am Johann-Walter-Gymnasium Torgau, Podiumsdiskussion zum Thema: "Was hat das mit mir zu tun?" Gegenwart und Zukunft des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

- am 10. Juni 2017 um 11.00 Uhr an der PH Luzern (CH) zum Thema: Ausserschulische Lernorte und Demokratielernen im Rahmen der Tagung "Aneignungspraktiken an ausserschulischen Lernorten"

- am 24. März 2017 um 18 Uhr im Alten Rathaus Leipzig: Buchpräsentation "Historische Feiern im 19. Jahrhundert" im Rahmen der Leipziger Buchmesse

- am 15. Februar 2017 um 14.30 Uhr im Zentralinstitut München zum Thema: Die deutsch-schwedisch-finnischen Feiern im 19. Jahrhundert zur Erinnerung an den Dreißigjährigen Krieg im Rahmen des internationalen Kolloquiums "Picturing the North".

- am 16. September 2016 um 17 Uhr an der Universität Bozen (I) zum Thema: Historische Identitätsbildung versus staatlich verordnetes Geschichtsdenken im Rahmen der Tagung "Colloqui bolzanini di storia regionale".

- am 2. Juni 2016 um 16.30 Uhr an der Viadrina-Universität Frankfurt/Oder zum Thema: Der Erste Weltkrieg als Thema im DDR-Geschichtsunterricht im Rahmen der Tagung "Das rote Erbe der Front? Der Erste Weltkrieg in der DDR".

- am 22. Oktober 2015 um 14.30 Uhr im Historischen Rathaus Münster zum Thema: Leipzig: Stadt der Friedlichen Revolution - zur Etablierung einer Marke im Rahmen des Kongresses "History sells? - Geschichte und Marke(ting).

- am 17. September 2015 um 18 Uhr im Neuen Rathaus Leipzig zum Thema: Jubiläen und Festkultur in Leipzigs Vergangenheit im Rahmen der Vorträge zur Stadtgeschichte im Jubiläumsjahr 1000 Jahre Ersterwähnung Leipzigs.

- am 1. Juli 2015 um 19 Uhr an der Universität Leipzig zum Thema: Geschichtsbewusstsein einer Stadt im 21. Jahrhundert im Rahmen der Ringvorlesung studium universale.

- am 19. Juni 2015 um 10 Uhr an der Université de Lorraine Metz (F) zum Thema: Politische Implikationen des Kalten Krieges auf die historischen Narrationen im Schulgeschichtsbuch.

- am 5. März 2015 um 11 Uhr an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg zum Thema: Zu einer Theorie der Geschichtskultur.

- am 7. November 2014 um 14.15 Uhr im Philosophicum an der Johannes Gutenberg Universität Mainz zum Thema: Zwischen "Heldenstadt" und europäischem Erinnerungsort - 25 Jahre Erinnerung an die Friedliche Revolution in Leipzig.

- am 20. September 2014 um 10.30 Uhr im Verfügungsgebäude der Eberhard Karls Universität Tübingen zum Thema: Schulgeschichtsbücher im Spannungsfeld von Wissensvermittlung und Politik - Der Dreißigjährige Krieg in deutsch-deutschen Lehrwerken von 1945 bis heute.

- am 1. Juni 2014 um 12.30 Uhr auf dem Hambacher Schloss zum Thema: Feste und Feiern im 19. Jahrhundert - Massenspektakel, politisches Ereignis, historisches Lernen.