Ägyptologisches Institut 

Projekt Giza

Seit 2006 befasst sich ein gemeinsames Forschungsprojekt des Roemer- und Pelizaeus-Museums, der Universität Leipzig, des Kunsthistorischen Museums Wien und des Museum of Fine Arts in Boston mit der Aufarbeitung von Ausgrabungen auf dem Giza-Plateau bei Kairo.

Aufarbeitung des Grabungsjahrs 1905. Das Grabungsjahr 1906 bleibt hier noch unberücksichtigt. Bereiche, die zurzeit noch nicht aktiv sind, befinden sich in Bearbeitung und werden sukzessive zur Benutzung freigegeben. Nachbereitungen der großen Ausstellung anlässlich des 100. Bestehens des Hildesheimer Museums.

Mitarbeiter: Dr. Katja Lembke, Dr. Bettina Schmitz (Hildesheim), Antje Spiekermann M. A. (Universität Leipzig/Hildesheim), Scanarbeiten und Recherche: Heike Ständer (Hildesheim), Alexa Thüsing M. A. (Universität Leipzig), Heike Wilde M. A. (Hildesheim)

Finanzierung: Niedersächsische Vorab der Volkswagenstiftung

Weitere Informationen unter www.giza-projekt.org


letzte Änderung: 28.09.2016 

Kontakt

Ägyptologisches Institut
Goethestraße 2
04109 Leipzig

Sekretariat, A. Kunze
Di. u. Do. 07:30-16:00 Uhr
Fr. 13:00-16:00 Uhr

Sprechzeiten:
Di. 13:00–14:00 Uhr,
Do. 10:00–11:30 Uhr

Telefon: +49 341 97-37010
Telefax: +49 341 97-37029
E-Mail