Masterstudium  

Japanologie

Mittels der im Bachelorstudiengang erworbenen grundlegenden Kenntnisse der japanischen Sprache, japanbezogener landeskundlicher sowie wissenschaftliche Basiskenntnisse sollen die Studierenden ihr Wissen über die Geschichte, Gesellschaft und vor allem Kultur des modernen Japan
seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert vertiefen. Dem liegt ein breites Verständnis von Kultur zugrunde, das auch sozial-, generations- und regionalspezifische Alltagskulturen einschließt und an dem sich die inhaltlichen Schwerpunkte des Studienganges orientieren.

Ziele des Masterstudiums sind:

die wissenschaftliche Vertiefung und Reflexion von Kenntnissen, Fähigkeiten und Methoden im Umgang mit japanbezogenen Phänomenen im Rahmen einer kulturgeschichtlichen/kulturwissenschaftlichen Perspektive und des interdisziplinären sowie interkulturellen Austauschs, die die Studierenden sowohl für eine Vielzahl von Berufsfeldern im kulturellen und öffentlichen Sektor als auch für eine wissenschaftliche Karriere (z.B. in einem PhDStudium)qualifizieren;die Befähigung der Studierenden, wissenschaftliche Erkenntnisse und Verfahren in internationalen Kontexten anzuwenden und weiter zu entwickeln und sie entweder gezielt fachspezifisch oder in wissenschaftlicher Projektarbeit (wie der Masterarbeit) einzusetzen; die Befähigung der Studierenden zu eigenständiger wissenschaftlicher Forschung und zu wissenschaftlicher bzw. fachspezifischer Kommunikation in japanischer Sprache. Der Studiengang Japanologie wird mit dem Master of Arts weiterem berufsqualifizierenden Abschluss beendet.

Zulassungsvoraussetzungen:

Die allgemeine Qualifikation für das Studium wird durch einen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss nachgewiesen.

Fachspezifische Zugangsvoraussetzungen sind:

Zum Masterstudiengang Japanologie kann zugelassen werden, wer einen Bachelorgrad in einem japanologischen/japanwissenschaftlichen Studiengang oder einen gleichwertigen Abschluss anderer Art und adäquate Kenntnisse der japanischen Sprache (vergleichbar mit der Stufe 2 des Japanese
Language Proficiency Test) bei Studienbeginn nachweisen kann.
Außerdem müssen Kenntnisse der englischen Sprache (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen Stufe B2) oder durch eine Feststellungsprüfung an einer Universität bzw. einer staatlichen oder staatlich anerkannten Bildungseinrichtung bei Studienaufnahme nachgewiesen werden.
Des Weiteren ist ein erfolgreiches Bestehen der Eignungsfeststellungsprüfung entsprechend der Eignungsfeststellungsordnung für den Masterstudiengang Japanologie an der Universität Leipzig nachzuweisen.

zum Ostasiatischen Institut


letzte Änderung: 22.08.2017 

Kontakt

Studienbüro der Fakultät für
Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften

Schillerstraße 6
04109 Leipzig

Tel. 0341-9737215
Fax  0341-9737228


E-Mail

Kontakt

Institut für Japanologie
Schillerstraße 6
04109 Leipzig

Prof. Dr. Steffi Richter
Felix Jawinski
Tel. +49 341 97-37 157
Tel. +49 341 97-37-140

E-Mail