Institut für  Kunstgeschichte  

aktuelle Veranstaltungen

Ikone_San_Marco
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Veranstaltungsreihe des Instituts für Kunstgeschichte der Universität Leipzig und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur

Byzanz und der Westen: Kolloquium zur materiellen Kultur im Mittelalter
–––––––––––––––––––---------------------
Lecture Series: Material Culture in Byzantium and the Medieval West

9. Mai, 19 Uhr, Institut für Kunstgeschichte, Raum 5/15
PD Dr. Mihailo Popovic (Wien):

Migrierende Bilder im interkonfessionellen Raum – eine Fallstudie zu Süditalien und dem serbischen Küstenland (13./14. Jh.)

6. Juni, 19 Uhr, Institut für Kunstgeschichte, Raum 5/15
P
D Dr. Ulrike Koenen (Münster/Halle):

Kulturtransfer über den Bosporus – Aufnahme und Wirkung der Byzantinica im Westen

20. Juni, 19 Uhr, Institut für Kunstgeschichte, Raum 5/15
P
D Dr. Gia Toussaint (Hamburg):

Islamische und byzantinische Objekte in mitteleuropäischen Kirchenschätzen

Die Veranstaltungsreihe widmet sich der Erforschung der materiellen Kultur des mittelalterlichen Westens, des Byzantinischen Reichs, von Grenzräumen und Schnittstellen und von Fragen des kulturellen Austauschs. Sie ist eine Kooperation des Instituts für Kunstgeschichte der Universität Leipzig, des Studiengangs Museologie der HTWK Leipzig und des Handschriftenzentrums der Universitätsbibliothek.
Flyer -hier-- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ausstellung Mythos und Geschichte in Comics und Graphic Novels

Die Ausstellung Mythos und Geschichte in Comics und Graphic Novels zeigt Projektarbeiten, die Bachelorstudierende im Fachbereich Kunstgeschichte an der Universität Leipzig im Wintersemester 2015/16 erarbeitet haben.
Sie setzen sich darin mit dem Verhältnis zwischen Fiktionalem und Dokumentarischem in diesen populären Medien auseinander. Durch Comic-Exponate, Plakate und Begleittexte wird präsentiert, wie das politische Tagesgeschehen und traumatische geschichtliche Ereignisse in mythische Narrative, visuelle Metaphern und stereotype Bildformeln transformiert werden. Superhelden sollen die USA vor dem Terrorismus retten, das Ende der DDR wird vom Zahnschmerz eines Journalisten angekündigt, die zensierten Berichte der ermordeten Anna Politkowskaja über die Menschenrechtsverletzungen in Tschetschenien nehmen in Comicbildern Gestalt an und vieles mehr.
Seit dem 7. April wird sie am Institut für Kunstgeschichte, Dittrichring 18-20, gezeigt.
-Flyer-hier-


letzte Änderung: 19.04.2017 

Kontakt

Institut für Kunstgeschichte
Wünschmanns Hof, 5. Etage
Dittrichring 18-20
04109 Leipzig

Telefon:  +49 341 973 5550
Telefax:  +49 341 973 5559
e-Mail:
arthistory[at]uni-leipzig.de

Bitte benutzen Sie den Eingang Matthäikirchhof.

Stadtplan Leipzig siehe -hier-
Zu erreichen mit der Tram 9,
Haltestelle "Thomaskirche".