Prof. Dr. Dr. Tanja Zimmermann  

Lehrveranstaltung

Seminar

Dienstag  11 Uhr  WMH 5/15

Landschaft als politischer Erlebnisraum

Landschaftsdarstellungen und -umgestaltungen dienen nicht nur als Reflexions­medium für Subjektivität, sondern auch als Ort der Aushandlung kollektiver Identitäten mit all ihren kulturellen, politischen und ökonomischen Werten. Das von Menschen überformte Habitat wird in seiner Vielgestaltigkeit auch zum Symptom und Zeichen der Bewohner – ihrer Herrscher, Staaten und Nationen. In der Veranstaltung werden theoretische Texte von Kunsthistorikern (Martin Warnke, Simon Schama, W.J.T. Mitchell), Philosophen (Gaston Bachelard, Deleuze/Gauatari) und Historikern (Bern Schivelbusch, Klaus Gestwa) über Landschaften gelesen, die als politische Erlebnisräume gestaltet werden. Theoretische Texte werden im Zusammenhang mit Beispielen aus der bildenden Kunst (Landschaftsmalerei, -fotografie, Filme) und der Raumgestaltung (Land art, Environments, Bauprojekte) aus verschiedenen Regionen zur Diskussion gestellt. Die politische Landschaft Osteuropas (z.B. die Krim) und des Balkans (z.B. „Skopje 2014“) werden ausführlicher vorgestellt, einschließlich totalitärer Umgestaltungen großen Stils (Stalins megalomanische Projekte).

Literatur:   Martin Warnke: Politische Landschaft. Zur Kunstgeschichte der Natur. München 1992; Simon Schama: Landscape and Memory. London 1995; W.J.T. Mitchell (ed.): Landscape and Power, Chicago 2002; Gaston Bachelard: Poetik des Raumes. Frankfurt a.M. 1975; Gilles Deleuze/Félix Guatari: Tausend Plateaus. Paris 1980; Klaus Gestwa: Die Stalinschen Großbauten des Kommunismus. Sowjetische Technik- und Umweltgeschichte 1948–1964. München 2010; Bern Schivelbusch: Geschichte der Eisenbahnreise: Zur Industrialisierung von Raum und Zeit im 19. Jahrhundert. ´Frankfurt a.M. 2000; Rainer Guldin: Politische Landschaften. Zum Verhältnis von Raum und nationaler Identität. Bielefeld 2014.

weitere Lehrveranstaltungen  -hier-


letzte Änderung: 10.10.2017 

Aktuelles

Sprechstunde

mittwochs 11- 12 Uhr

In der vorlesungsfreien Zeit siehe Aktuelles
und nach Vereinbarung.