Institut für  Kunstgeschichte  

Dr. Jeanette Kohl


Profil

kohl
Jeannette Kohl

Architektur und Skulptur der Renaissance in Italien
Weitere Forschungsschwerpunkte: Grabplastik und Memorialstrategien,
Geschichte und Theorie des Porträts,
Neues Bauen in Deutschland und den USA

Curriculum Vitae

Berufserfahrung

1985

Wissenschaftliche Volontärin, Department for Media Arts, The Museum of Contemporary Art, Los Angeles

1986-1990

Galerieassistentin, Galerie Alfred Kren, Köln/New York

1993-1994

Wissenschaftliche Hilfskraft und Tutorin (Prof. Dr. Alexander Perrig), Universität Trier

1995-1997

Gymnasiallehrerin für Kunstgeschichte (Teilzeit), Technisches Gymnasium, Trier

2000

Tutorin (Prof. Dr. Gerhard Wolf), Universität Trier

2001-2004

Postdoc-Stipendiatin, Kunsthistorisches Institut in Florenz (Max-Planck-Institut), Italien

2004-2007

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Kunstgeschichte, Universität Leipzig

2007

Gastprofessur am Kunsthistorischen Seminar der Universität Jena Webpage

2007-2008

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Kunstgeschichte, Universität Leipzig. DFG-Drittmittelprojekt: Die Büste. Verkörperungen des Individuums in Spätmittelalter und Früher Neuzeit

Akademischer Werdegang

1984-1986

Grundstudium der Kunstgeschichte, Medienwissenschaft und Germanistik, Universität Trier

1994

Magister Artium (Note: sehr gut, 1,0)

1990-1995

Hauptstudium der Kunstgeschichte und Germanistik, Universität Trier

1997-1998

Hauptstudium der Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft, Universität zu Köln

1998

Extension classes, Department for Art History, University of California Los Angeles

2000

Promotion bei Prof. Dr. Alexander Perrig und Prof. Dr. Gerhard Wolf, Universität Trier "…ut mortui viveremus." Die Grabkapelle Bartolomeo Colleonis in Bergamo (Prädikat: summa cum laude)

2003

Habilitationsprojekt: "Die Büste. Verkörperungen des Individuums in Spätmittelalter und Früher Neuzeit"

Stipendien, Preise und Assoziationen

1995

Werkvertrag am Institut für Kunst- und Kulturgeschichte in in Nord- und Westdeutschland, Brake

1995-1997

Forschungsstipendium der Universität Trier

1997

DAAD-Forschungsstipendium Italien

1998-2000

Stipendium der Landesgraduiertenförderung, Universität Trier

2002

Förderpreis der Universität Trier für herausragende Dissertationen

2001-2004

Postdoc-Stipendiatin, Kunsthistorisches Institut in Florenz (Max-Planck-Institut)

2006

Kollegiatin des Graduiertenkollegs "Bild Körper Medium. Eine anthropologische Perspektive" der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe

2007

Assoziierte Wissenschaftlerin des Kunsthistorischen Institutes in Florenz, Max-Planck-Institut

Publikationen (bis 2008)

Bücher

Geschichte der Skulptur/History of Sculpture (in Vorbereitung).

Kopf / Bild. Die Büste in Mittelalter und Früher Neuzeit. Hg. v. Jeanette Kohl und Rebecca Müller. Deutscher Kunstverlag, München/Berlin 2007.

Fama und Virtus. Bartolomeo Colleonis Grabkapelle. Dissertation, Akademie-Verlag, Berlin 2004; rezensiert in: Sehepunkte 4, 2004, Nr. 9 (Joachim Strupp); Süddeutsche Zeitung vom 22.02.2005 (Michael Thimann); Journal für Kunstgeschichte 2/2007 (Antje Fehrmann); Journal of the Society of Architectural Historians/JSAH (Charles Morscheck, im Druck).

Re-Visionen. Zur Aktualität von Kunstgeschichte. Hg. v. Richard und Barbara Hüttel und Jeanette Kohl. Akademie-Verlag, Berlin 2002; rezensiert in: Süddeutsche Zeitung vom 30.06.2002 (Michael Thimann).

Aufsätze und Artikel

Puer senex/puer aeternus. Busts of Boys in the Quattrocento. In: Desiderio da Settignano. Atti del convegno internazionale, Kunsthistorisches Institut in Florence /Villa I Tatti - The Harvard Center for Italian Renaissance Studies, ed. by Joseph Connors, Alessandro Nova and Gerhard Wolf (erscheint 2008).

Aporia as Subject. Body Concepts and Portrait Sculpture in the Italian Renaissance. In : Subject as Aporia in Early Modern Art. Ed. by Alexander Nagel and Lorenzo Pericolo. Ashgate, Aldershot (erscheint 2008).

Mino da Fiesole und Verrocchio. Zwei wiederentdeckte Marmorporträts des Quattrocento (in Vorbereitung).

Bigger than Life. Body and Scale in Contemporary Sculpture (in Vorbereitung). 

Talking Heads. Reflexionen zu einer Phänomenologie der Büste. In: Kopf /Bild. Die Büste in Mittelalter und Früher Neuzeit. Hg. v. Jeanette Kohl und Rebecca Müller, München/Berlin 2007, S. 9-30.

Gesichter machen. Büste und Maske im Florentiner Quattrocento. In: Marburger Jahrbuch für Kunstwissenschaft 34, 2007 (erscheint demnächst).

Icons of chastity, objets d´amour. Female Renaissance portrait busts as ambivalent bodies. In: The Body in Early Modern Italy. Hg. v. Julia Hairston und Walter Stephens. Baltimore 2006 (im Druck).

Die obere Hälfte. Überlegungen zu einer Phänomenologie der Büste. In: Die obere Hälfte. Die Büste seit Auguste Rodin. Ausstellungskatalog Städtische Museen Heilbronn, Kunsthalle Emden, Museum Liner Appenzell. Heilbronn 2005, S. 10-21.

Schleier. Hülle. Schwelle. Verrocchios Bildstrategien. In: Ikonologie des Zwischenraums. Der Schleier als Medium und Metapher. Johannes Endres/Barbara Wittmann/Gerhard Wolf (eds.). München 2005, S. 213-242.

"Ercole adorno della pelle del leone". Genealogiekonstruktionen eines Renaissance-Condottiere. In: Marburger Jahrbuch für Kunstwissenschaft 32, 2005, S. 53-71.

Splendid isolation. Verrocchios Mädchenbüsten - Eine Betrachtung. In: Re-Visionen. Zur Aktualität von Kunstgeschichte. Hg. v. Richard und Barbara Hüttel und Jeanette Kohl. Berlin 2002, S. 49-76.

Bilderlust am Bürgerhaus. Selbstverständnis und Selbstdarstellung des Stadtbürgertums im Wesergebiet zur Zeit der Renaissance. In: AKK (Architektur, Kunst- und Kulturgeschichte in Nord- und Westdeutschland), Bd. 8, 1998, S. 15-56.

Schauplätze der Natur. Öffentliche Parks und Gartenanlagen in Trier um 1800. In: Klassizismus in Trier. Ausstellungskatalog, Städtisches Museum Simeonstift. Trier 1994.       Architektur der Spätrenaissance in Venedig und im Veneto. In: Die Kunst der italienischen Renaissance. Hg. v. Rolf Toman. Köln 1994, S. 156-175.

The Artwork in Times of Diminishing Distances. German Artists in Los Angeles. In: BONANGELES. Ausstellungskataltog, Santa Monica Museum of Art/Goethe Institut Los Angeles. Santa Monica 1989.

Journalistische Tätigkeit, Ausstellungsrezensionen

Florentiner Geheimnisse. Zur Wiedereröffnung des Corridoio Vasariano der Uffizien, in: Grrrh, Nr. 3, 1/2007, S. 1f.

Schlaflos in Dresden. Ausstellung "Schlaf und Traum" im Deutschen Hygienemuseum Dresden, in: Grrrh, Nr. 4, 2/2007, S. 1, 10.

Zauberwald der Pavillons - Ein Plädoyer. Besprechung der Länderpavillons der Biennale 2007 in Venedig, in: Grrrh, Nr. 5, 3/2007 , S. 1, 4.

Kolumne zur Neueröffnung der Getty-Villa in Malibu, in: Grrrh, Nr. 1, 3/2006, S. 1.

Angst wovor? The Culture of Fear. Ausstellung inder Baumwollspinnerei Leipzig, in: Grrrh, Nr. 2, 4/2006, S. 1.

Aura des Lebendigen: Olaf Nicolais ‚La Lotta’, Ausstellung Galerie EIGEN+ART, Leipzig, in: Grrrh, Nr. 2, 4/2006, S. 2.

Rauchzeichen. Neo Rauchs ‚Der Zeitraum’, Ausstellung Galerie EIGEN+ART, Leipzig, in: Grrrh, Nr. 2, 4/2006, S. 10.

Rezensionen

Iris Wenderholm: Bild und Berührung. Skulptur und Malerei auf dem Altar der italienischen Frührenaissance. (Italienische Forschungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz, I Mandorli, Bd. 5), München/Berlin 2006, in: Süddeutsche Zeitung, 11. Januar 2007, S. 14.

Karin Gludovatz: Fährten legen - Spuren lesen. Die Künstlersignatur als poietische Referenz, Fink Verlag, München 2007 (in Vorbereitung für die Süddeutsche Zeitung).

Grab, Kult und Memoria (Rezension der Tagung, 17.-19.02.2006, Berlin):

REQUIEM. Die römischen Papst- und Kardinalsgrabmäler der frühen Neuzeit (Rezension von wegpage und online-Datenbank) für H-Soz-u-Kult

Matteo Civitali e il suo tempo. Pittori, scultori e orafi a Lucca nel tardo Quattrocento. Catalogo della mostra nel Museo Nazionale di Villa Guinigi, Lucca. Mailand 2004, in: Journal für Kunstgeschichte, 3/2006, S. 256-259.

Deceptions and Illusions. Five Centuries of Trompe l´Oeil Painting. Ausstellungkatalog, National Gallery of Art, Kuratorin: Sibylle Ebert-Schifferer. Hg. v. The National Gallery of Art. Washington 2002, in: Journal für Kunstgeschichte 4/2003, S. 297-305.

Mary Rogers: Fashioning Identities in Renaissance Art. Ashgate 2000, in: Journal für Kunstgeschichte 1/2002, S. 25-33.

Vorträge

Andrea Palladio - Re-Inventing Venice (interdisciplinary lecture series "Monteverdi. Genie an der Zeitenwende", Hochschule für Künste, Bremen, 01/2007)

Strategien der Authentifizierung im Porträt (conference "Kopfbilder. Medialität und Materialität des Porträts vor und in der Frühen Neuzeit", Kunsthistorisches Institut in Florenz, 01/2007)

Rhetoric in Stone? Alberti, Filarete, and the Cappella Colleoni in Bergamo (53rd annual meeting of the Renaissance Society of America, RSA, Miami, 03/2007)

Puer senex / Puer aeternus. Busts of Boys in the Fifteenth Century(Internationale Konferenz "Desiderio da Settignano", Museo Nazionale del Bargello/Kunsthistorisches Institut in Florenz/Villa I Tatti, 05/2007)

Puer senex/puer aeternus. Busts of Boys in the Quattrocento (Konferenz "Ähnlichkeit und Alterität. Konzepte von Identität, Fremdheit und Gender im Bildnis", Universität Basel/EIKONES - NFS Bildkritik, 07/2007)

Ercole a Bergamo (Konferenz "Le strade di Ercole. Itinerari umanistici e altri percorsi. Per i centenari di Coluccio Salutati e Lorenzo Valla", Bergamo, 10/2007)

What´s left.Testament im Bild - Bild als Testament (Tagung "Künstler und der Tod. Künstlertestamente vom Mittelalter bis zur Gegenwart", Schwabenakademie Irsee, 11/2007)

"In der Büste nämlich schlossen sie die sterbliche Seele ein." Der Jüngling mit Cameo im Museo di Bargello und die platonische Körperhierarchie (Universität Marburg, 01/2006).

Totus homo? Zur "Körpersprache" der Büste (Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, auf Einladung von Hans Belting, 05/2006).

Integrität und Fragment. Die frühneuzeitliche Büste als Körperbild (Tagung "Kopf, Gesicht, Porträt. Themen und Forschungspositionen" im Rahmen des DFG-Netzwerkes "Die Macht des Gesichts", Universität Leipzig, 06/2006).

Die Macht des Gesichts. Netzwerkthemen, Netzwerkziele (Einführungsvortrag zur Tagung "Kopf, Gesicht, Porträt. Themen und Forschungspositionen" im Rahmen des DFG-Netzwerkes "Die Macht des Gesichts", Universität Leipzig, 06/2006).

The Body in Pieces. Die Evidenz des Fragments in Körperbildern der Frühen Neuzeit (Kunsthistorisches Institut der Universität Jena, 07/2006).

Gesichter machen. Büste und Maske im Florentiner Quattrocento (4. Leipziger Colloquium zur italienischen Renaissance, University of Leipzig, 10/2006).

Von Angesicht zu Angesicht. Büste und Betrachter in phänomenologischer Perspektive (Eröffnungsrede für die Ausstellung "Die obere Hälfte. Die Büste seit Auguste Rodin", Städtische Museen Heilbronn/Kunsthalle Emden/Museum Liner Appenzell, 07/2005).

Simile al vivo quanto sia possibile. Das Grabmal Leonardo Salutatis im Dom zu Fiesole (Kunsthistorisches Institut in Florenz, 09/2004).

Talking Heads. Prolegomena zu einer Gattungsgeschichte der Büste (Tagung "Integrität und Fragment. Kopf und Büste vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert", Kunsthistorisches Institut in Florenz, 12/2004).

Fortune, Fame, and Fiction. Bartolomeo Colleonis Imprese and the Rhetoric of Triumph (Annual Conference of the College Art Association, New York 02/2003).

Identität, Idealität und genealogische Fiktion in Bildkonzepten des Quattrocento (XXVII. Deutscher Kunsthistorikertag, Leipzig 03/2003).

Mors in victoria. Die Cappella Colleoni als Ruhmesdenkmal (Universität Wien, 05/2003)       Icons of chastity - objets d`amour. Female Renaissance portrait busts as ambivalent bodies (International Conference "The Body in Early Modern Italy", Johns Hopkins University, Baltimore 10/2002).

Amadeo und die Rivalität der Höfe. Zur politischen Choreographie eines Karrierestarts (Studientag "Künstler des Quattrocento und ihre Auftraggeber", Kunsthistorisches Institut in Florenz, 04/2001)

Enthüllen und Verbergen. Verrocchios "Dama del Mazzolino" und die Ambivalenz der Bildinszenierung (Konferenz "Schleier. Bild-Text-Ritual", 12/2001, Universität Trier).       Sive velis sive nolis. Die Bildchiffre der domestizierten Fortuna in den Herrscherinszenierungen der frühen Neuzeit (Universität Trier, 07/2000).

Ut mortui viveremus. Zur Metaphorik des Triumphes im Bildprogramm der Cappella Colleoni (Bibliotheca Hertziana, Rom, 09/2000).

Audaces fortuna iuvat. Die Bedeutung der Topoi von Fortuna und Virtus für die Ikonographie der Cappella Colleoni (1. Leipziger Colloquium zur italienischen Renaissance, 10/2000).

Das Grabmal des Dogen Pietro Mocenigo in SS. Giovanni e Paolo (Universität Trier, 10/1998).

Andy Warhol. Prints (Galerie der Europäischen Kunstakademie, Trier, 10/1997).

Raum. Körper. Klang. Die akustischen Skulpturen von Achim Wollscheid (Konstantin-Basilika, Trier, 07/1991).

Stephen Ellis. New Prints (Galerie der Europäischen Kunstakademie, Trier, 1988).


letzte Änderung: 03.04.2017 

Mitarbeiterin am Institut

von 2007 bis 2008

 

Stand aller Angaben: 2008