Institut für  Kunstgeschichte  

Lehre und Studium >> Praktikum im Ausland

Ein Praktikum im Ausland – aber wie?

Sich an den Arbeitsalltag in einem anderen Land herantasten, bereits erworbene Kompetenzen anwenden und erweitern und nebenbei noch alltägliche Erfahrungen sammeln. Ein berufsspezifisches Auslandspraktikum ist nicht nur ein „Fenster“ zur Welt, es bietet auch Einblicke in mögliche spätere Arbeitsfelder. Warum nicht das Pflichtpraktikum im Ausland absolvieren oder den Studienaufenthalt damit ergänzen?

Das Auslandspraktikum bietet Kunsthistoriker/innen die Möglichkeit, praktische Erfahrungen in einem zunehmend grenzübergreifenden Arbeitsfeld zu sammeln. Galerie, Museum, Auktionshaus, Verlag oder Kunstmesse – der Einblick in berufliche Tätigkeiten öffnet den Blick für landesspezifische Besonderheiten im Umgang mit Kunstwerken und hinsichtlich ihres Publikums.

Im Rahmen der Tätigkeit und der alltäglichen Erfahrung verbessern sich die Fremdsprachenkenntnisse und nicht zuletzt die interkulturelle Kompetenz. Ein Auslandspraktikum kann wesentlich dazu beitragen, Gelerntes anzuwenden, die Fachkenntnis zu erweitern und wichtige Kontakte für den Einstieg ins Berufsleben zu knüpfen.

Das passende Programm oder Stipendium

Die Universität Leipzig fördert Praktika mit unterschiedlichen Programmen und Stipendien innerhalb der EU (ERASMUS-Praktikum) und weltweit über den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Die Programme können teilweise miteinander kombiniert werden. Eine zusätzliche, finanzielle Unterstützung durch das Auslands-BAföG ist möglich.

Für Graduierte gibt es ebenfalls Möglichkeiten einer Förderung durch den DAAD oder innerhalb der EU mit dem LEONARDO-Programm.

Bewerben Sie sich rechtzeitig um einen Praktikumsplatz in der gewünschten Einrichtung und informieren Sie sich über die Fristen und Voraussetzungen der entsprechenden Fördermöglichkeiten. Es lohnt sich!

Förderprogramme und Stipendien innerhalb der EU

ERASMUS-Praktikum

Die Europäische Union fördert studienbezogene Auslandspraktika in Europa  (27 Mitgliedsstaaten sowie Türkei, Norwegen, Island, Liechtenstein, Kroatien, Schweiz) durch das ERASMUS-Praktikumsprogramm mit einem monatlichen Stipendium von ca. 300,00 €. Die Förderdauer beträgt 12 Wochen bis maximal 12 Monate. Der Anfangs- und Endzeitpunkt ist frei wählbar. Das Programm unterstützt obligatorische und freiwillige Auslandspraktika ab dem ersten Semester. Es besteht die Möglichkeit der Anrechnung des Praktikums als Studienleistung (u.a. als SQ 32b). 

Bewerbungsfrist

Die Antragsunterlagen müssen bis spätestens 1 Monat vor Beginn des geplanten Praktikums beim Amt für Ausbildungsförderung eingereicht werden.

Der Förderzeitraum liegt zwischen Juni des aktuellen und September des Folgejahres. ACHTUNG: Falls das Praktikum vor Juni beginnt, ist eine Förderung nur bis Ende Oktober des aktuellen Jahres möglich.

Leistungsvoraussetzungen

Einen Antrag auf Förderung können alle immatrikulierten Studierenden und Doktoranden der Universität Leipzig mit Abschlussabsichten einreichen, die noch keine ERASMUS-Praktikumsförderung erhalten haben. Das Programm ist offen für alle Nationalitäten (ACHTUNG: Der Visumsantrag ist vorab zu prüfen. Bei einer Abwesenheit von mindestens 6 Monaten, ist eine Meldung bei der Ausländerbehörde nötig).

Der Praktikumsplatz muss selbst organisiert werden. Die Studienrelevanz muss vorab vom Fachkoordinator (Frau Dr. Kerstin Borchhardt, ERASMUS-Fachkoordinatorin Kunstgeschichte) bestätigt werden.

Die gewählte Einrichtung muss sich in einem der 31 Programmländer befinden. Dazu gehören die 27 EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen, Kroatien, Schweiz und die Türkei. Nicht gefördert werden Praktika in deutschen Auslandsvertretungen oder EU-Institutionen.

Bewerbung

Die beiden Bewerbungsformulare stehen online zur Verfügung und sind ausgedruckt, unterschrieben und im Original im AAA einzureichen (Kontakt siehe unten):

ERASMUS-Antrag auf Praktikumsförderung (Online-Antrag)

ERASMUS-Praktikumsvereinbarung (regelt alle inhaltlichen Fragen zum Praktikum und muss von Ihnen, Ihrer Praktikumseinrichtung sowie der/m zur Anerkennung Berechtigte/n des Instituts für Kunstgeschichte bestätigt werden).

Ansprechpartnerin (AAA):

Christiane Pschierer
Goethestraße 6
Zimmer 433
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97 32067
Telefax: +49 341 97 32049
Email: erasmus.praktikum(at)uni-leipzig.de

Checkliste (PDF)

Hinweise zur Bewerbung Auslandspraktikum (PDF)

Förderprogramme und Stipendien innerhalb der EU

DAAD-Stipendien:

PROMOS-Auslandspraktikum, fördert Praktika außerhalb der EU, 6 Wochen bis 6 Monate.

Carlo-Schmid-Programm, fördert Praktika in internationalen Organisationen für Bewerber mit abgeschlossenem Grundstudium bzw. einem Hochschulabschluss.

Stipendium des dt.-frz. Jugendwerks, ist mit anderen Förderprogrammen kombinierbar.


letzte Änderung: 29.11.2017 

Kontakt

Dr. Kerstin Borchhardt

Sprechstunde:

Mittwoch 14-15 Uhr
und nach Vereinbarung