Institut für  Kunstgeschichte  

Fachschaft >> Ämter und Aufgaben


Über uns

EINE KLEINE GRUPPE AUS EUREN REIHEN

Gemäß des Sächsischen Hochschulgesetzes (SächsHSG §24 (1)) ist die Studierendenschaft eine rechtsfähige Teilkörperschaft einer Hochschule mit dem Recht auf Selbstverwaltung.
Die Belange der Studierenden werden nach SächsHSG § 25 (1) und (2) in den Organen „StudentInnenRat“ und „Fachschaftsrat“ auf universitärer Ebene beziehungsweise auf der Ebene der Institute vertreten.
Zugegebenermaßen ist es bizarr einen sperrigen Gesetzestext für die lebendige Darstellung der Arbeit des Fachschaftsrates Kunstgeschichte heranziehen zu wollen. Wohl aber liefert er den nötigen Rahmen, der sowohl die Rechte als auch die Pflichten und Aufgaben der Studierenden und ihrer Vertretung definiert.

Ihn gilt es mit Leben zu füllen.

Dieser Aufgabe stellen sich sieben gewählte Mitglieder aus den Reihen der Fachschaft Kunstgeschichte mit dem Ansinnen Einfluss zu nehmen und Transparenz zu schaffen, nach Innen und Außen, institutsintern und auf der gesamtuniversitären Ebene.

Ämter institutsinterner Aufgabenbereiche

            Institutssitzung
Die Institutssitzung, bestehend aus allen ProfessorInnen, Dozierenden, den MitarbeiterInnen und zwei VertreterInnen der Fachschaft, tagt einmal monatlich. Hier werden die Belange besprochen, die das Institut betreffen.

            Studienkommission
Die Studienkommission am Institut für Kunstgeschichte setzt sich aus der Studienberatung, zwei FachschaftsvertreterInnen sowie StudiendekanIn zusammen. Hier werden Studiendokumente und die Prüfungsordnung besprochen, bevor sie sich – bei Änderungen – ihren Weg durch übergeordnete Gremien bahnen. Die Studienkommission ist folglich eine wichtige Schaltstelle für die studentische Vertretung, an welcher die Interessen der Studierenden unmittelbar geltend gemacht werden können.

Ämter hochschulpolitischer Aufgabenbereiche

            StuRa-Plenum (StudentInnenRat der Uni Leipzig)
Der FSR KuGe besitzt eine Stimme im so genannten StuRa-Plenum, einem Gremium, welches sich mit den Belangen der Studierenden auf universitärer Ebene auseinandersetzt. Der FSR entsendet durch Wahl eines seiner Mitglieder.
Das Plenum tagt alle zwei Wochen an einem Dienstag von 19.15 Uhr bis 24.00 Uhr. - Ein nervenaufreibender Marathon, der aber irgendwie süchtig macht. -
Hier besteht auch die Möglichkeit weitere Ämter zu besetzen und seine Nase noch tiefer in die Hochschulpolitik zu stecken.

            Konvent
Der Konvent ist das monatlich tagende Gremium der studientischen VertreterInnen aller Institute der Fakultät für Geschichte- Kunst- und Orientwissenschaften. Hier werden in erster Linie die Sitzungen des Fakultätsrats besprochen, wichtige Informationen ausgetauscht und die studientischen VertreterInnen sowohl in den Fakultätsrat als auch in den Prüfungsausschuss gewählt.

            FSR-Vernetzungstreffen
Wichtiger Punkt in der Arbeit des FSR ist die Vernetzung mit anderen Fachschaftsräten. Die Verständigung und sich ergebende Kooperationen können bisweilen ausnehmend interessant sein.
Eine alte Kooperation des FSR KuGe ist zum Beispiel jene mit dem FSR Informatik. Merkwürdig, aber amüsant.

Ämter der eigenen Organisation und Verwaltung

            SprecherIn und stellvertretende/r SprecherIn
            Ist die Stimme des FSR nach Außen.

            FinanzerIn und stellvertretende/r FinanzerIn

Für die FSR-Arbeit stehen jährlich drei Raten an Mitteln zur Verfügung. Diese müssen beim StuRa beantragt werden. Über alle Ausgaben, deren Zweck an die Finanzordnung des StudentInnenschaft gebunden ist, wird Buch geführt und in einer Jahresendabrechnung Rechenschaft abgelegt.

Zu diesem Gerüst an Ämtern kommen weitere Aufgaben, die sich frei gestalten lassen und nach eigenen Vorlieben ausbaufähig sind.

            Vortragsreihe
Jüngstes Projekt ist eine Vortragsreihe, welche Künstler einlädt, um die Kunstgeschichte nicht nur aus einer wissenschaftlichen Warte zu betrachten, sondern explizit vom „Gegenstand“ des Faches her.

            Newsletter
Der Newsletter erscheint immer am 1. und am 15. eines Monats. Hier wird alles rund um das Stichwort „Kunst“ zusammengetragen. Dazu gehören die Terminankündigungen lokaler und nationaler Ausstellungen und Kunstprojekte, institutsinterne Veranstaltungen und die Veröffentlichung kleiner Rezensionen.
Publiziert wird der Letter als E-Mail-Anhang, welchen man auf Anfrage oder über das Einschreiben in eine Mailinglist abbonieren kann.
Wer selbst einen Beitrag veröffentlichen möchte, wende sich bitte an: fsrkg@rz.uni-leipzig.de.

            Exkursionen
In der so genannten Einführungswoche des Instituts für Kunstgeschichte zu Beginn eines jeden Semesters, organisiert der FSR eine größere Exkursion. Aufgrund der zur Verfügung stehenden Gelder, ist es möglich auch ferne Städte Deutschlands (Blickwinkel natürlich ausgehend von Leipzig) zu bereisen und den Selbstkostenbeitrag recht gering zu halten.

            "Erstifahrten"
Die Erstifahrt wird gemeinsam mit dem FSR Informatik organisiert. Zumeist eine illustre Gesellschaft kurzweiligen Zeitvertreibs. Und natürlich gilt es immer auch sich ein wenig Fachwissen einzuverleiben.

            Sommerparty
Die „legendäre“ Sommerparty avancierte in den letzten Jahren aus einer „bilateralen“ Verbindung des FSR KuGe mit dem FSR Inf zu einer „globalen“ Kooperation zwischen den Fachschaften Theaterwissenschaft, Musikwissenschaft, Kunstpädagogik, Informatik und Kunstgeschichte. Dem entsprechend größer ist auch die Feier unter freiem Himmel mit guter Musik und allerlei anderer Bespaßung.

           Informationsveranstaltungen zum universitären Betrieb
Das Studiensystem ist nicht immer leicht zu durchschauen und daher gibt es regelmäßig und vor anstehenden wichtigen Terminen – wie das Einreichen eines Bachelorarbeitsthemas – Informationsveranstaltungen.

Mitarbeit - Du auch?

Wer sein Recht auf studentische Mitsprache einfordern möchte, ist hier an der richtigen Stelle. Die Arbeit im FSR gewährt Einblick in das Funktionieren des universitären Systems, deckt so manch Zusammenhang auf und hilft das Studium nicht nur besser für sich selbst zu organisieren, sondern leistet auch den KommilitonInnen einen kleinen Dienst.Gewählt werden die Mitglieder des FSRs jedes Jahr auf ein Neues. Die Gründe liegen auf der Hand. Zum einen hat uns das Bachelor-Mastersystem ein hoch frequentiertes Kommen und Gehen verschafft, neue Studierende fordern Mitsprache und Wahlrecht, andere verabschieden sich und legen ihr Amt nieder. Zum anderen ist es nur gut, wenn der FSR immer wieder legitimiert ist - schließlich ist eine Wiederwahl der Mitglieder möglich.Der Wahlturnus des FSR KuGe liegt im April eines jeden Jahres. Wer sich als KandidatIn aufstellen lassen möchte, beachte bitte die Ausschreibung, die als Aushang bekannt gegeben wird. Oder man werde einfach so bei uns vorstellig.

                  REINHÄNGEN  –  MITMACHEN  –  DABEI SEIN
                          - geht im Übrigen auch ohne Wahl -


letzte Änderung: 15.11.2016 

Fachschaft - Kontakt

E-Mail:
fsrkg[at]rz.uni-leipzig.de

KSK in Leipzig 24. - 27.11.


91. Kunsthistorischer Studierendenkongress
24. - 27.11.2016
Institut für Kunstgeschichte Leipzig