Historisches Seminar 

Curriculum Vitae

seit Oktober 2003

Professor für Geschichtsdidaktik an der Universität Leipzig.

seit 1998

Lehrbeauftragter an den Universitäten Dortmund und Münster.

1998-2003

Wissenschaftlicher Leiter und Geschäftsführer des Geschichtsortes Villa ten Hompel in Münster.

1995-1998

Geschichtslehrer am Immanuel-Kant-Gymnasium Münster.

1994-1998

Hochschulassistent am Institut für Didaktik der Geschichte des Historischen Seminars der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

1994

Promotion an der Universität Siegen zum Thema "Wilde Jugend. Lebenswelt großstädtischer Jugendlicher zwischen Weltwirtschaftskrise und Währungsreform."

1993-1994

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Werkstatt der Erinnerung" an der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg.

1976-1983

Studium der Geschichte und Germanistik an den Universitäten Bochum und Münster. Erstes und zweites Staatsexamen in Münster.

Auszeichnungen

23. August 2010 in Münster - Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Mit dieser hohen Auszeichnung wurde sein langjähriges ehrenamtliches Engagement im bildungspolitischen und kulturellen Bereich gewürdigt.
Außerordentliche Verdienste erwarb sich Prof. Kenkmann durch "seinen Einsatz für die historische und erinnerungskulturelle Aufarbeitung der deutschen Geschichte der letzten Jahrzehnte, welcher über das beruflich zu erwartende Engagement weit hinaus gegangen ist", sagte der Münsteraner Oberbürgermeister. Prof. Kenkmanns innovative Denkansätze und beharrliche Überzeugungsarbeit hätten es ermöglicht, "mittels historisch-politischer Bildungsarbeit auch jüngere Generationen für geschichtliche Vorkommnisse zu interessieren". In der Begründung für die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes wurden zudem seine Leistungen im Bereich der Gedenkstättenarbeit und bei der Aufarbeitung des Nationalsozialismus hervorgehoben.

Forschungsschwerpunkte

  •  Didaktik der Geschichte
  •  Geschichte historischen Lernens
  •  Museologie und Gedenkstättenpädagogik
  •  Geschichte der Jugend
  •  Polizei- und Verwaltungsgeschichte
  •  Sozialgeschichte des 20. Jahrhunderts
  •  Public History
  •  Oral History
  •  Methodologie

Mitgliedschaften und Beiratstätigkeiten

 

Ehemalige Mitgliedschaften und Beiratstätigkeiten:

  • Mitglied im Vorstand des Zentrums für Lehrerbildung und Schulforschung (ZLS) der Universität Leipzig (2005 - 2010)
  • Sprecherrat der Fachdidaktiken der Universität Leipzig (2004-2012)
  • Wissenschaftlicher Beirat der Stiftung Topographie des Terror, Berlin (bis zur Eröffnung der neuen Dauerausstellung)
  • Wissenschaftlicher Beirat der Stiftung Berliner Mauer, Berlin (2005 bis zur Eröffnung der Außenausstellung)
  • Mitglied der Kommission "Straßennamen" der Stadt Münster (2010-2012)
  • Vorstand der Konferenz für Geschichtsdidaktik (2009-2015)
  • Vorsitzender des Fachbeirats zur Neukonzeption der Dauerausstellung der Mahn- und Gedenkstätte der Landeshauptstadt Düsseldorf (2010-2015)
  • Mitglied des Beirats des Projektes der Hans-Böckler-Stiftung "Verborgene Präsenzen - Geltung und Wirkung des Holocaust am Beispiel der Arbeiterbewegung und Intellektuellenkultur der Nachkriegszeit" (2012-2015)
  • Fachbeirat für die Konversion der NS-Ordensburg Vogelsang (2010-2016)

Wissenschaftliche Gutachtertätigkeiten

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Wissenschaftliche Kommission Niedersachsen
  • Österreichischer Wissenschaftsfond
  • Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)
  • Bundeszentrale für politische Bildung

Publikationen

Tagungskonzeptionen (Auswahl)

  • [gemeinsam mit Francesca Weil und André Postert/Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e.V.] Konzeption der internationalen Tagung "Kindheiten im Zweiten Weltkrieg. Eine internationale Perspektive", 12. bis 14. November 2015 Leipzig
  • [gemeinsam mit Bernadette Spinnen] Kongress "History sells? Geschichte und Marke(ting)", 22.10. bis 23.10.2015 Münster
  • [Mitkonzeption] "Geschichte im interdisziplinären Diskurs. Grenzziehungen - Grenzüberschreitungen - Grenzverschiebungen" XXI. Zweijahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik (KGD), 23.-25. September 2015 Aachen
  • [Mitkonzeption] "Geschichtslernen in biographischer Perspektive. Nachhaltigkeit - Entwicklung - Generationendifferenz" XX. Zweijahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik (KGD), 25.-27. September 2013
  • Wissenschaftliche Jahrestagung "History sells. Stadt. Raum. Identität", Brauweiler Kreis für Landes- und Regionalgeschichte, 14. bis 15.03.2013 Münster
  • [Mitkonzeption] "Zur Professionalisierung von Geschichtslehrerinnen und Geschichtslehrern - nationale und internationale Perspektiven" XIX. Zweijahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik (KGD), 6.-8. Oktober 2011, Augsburg
  • Workshop "Zwischem geschichtspolitischen Postulat und Lebensgeschichten - Historisch-politische Bildungsarbeit über die NS-Zeit im Umbruch", 16. Juni 2010 Leipzig
  • [in Verbindung mit dem Bildungswerk der Humanistischen Union, dem Arbeitskreis NS-Gedenkstätten NRW und dem Forum Geschichtskultur an Ruhr und Emscher] Konzeption der Tagung "Geschichtsarbeit und historisch-politisches Lernen zum Nationalsozialismus", 22. bis 24. November 2007 Bonn
  • [in Verbindung mit dem Fachbereich 06 der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster] Konzeption des Symposiums "Erinnerung zwischen Imperativ und Tabu", 9. Februar 2007 Münster
  • Konzeption der internationalen Tagung "The destruction of European Jewry: structures, motivations, opportunities" der Koninklijke Nederlandse Akademie van Wetenschappen, 10. bis 13. Dezember 2003, Amsterdam
  • Konzeption der internationalen Tagung "Erinnerungskultur in westeuropäischer Perspektive. Niederlande, Belgien, Luxemburg und Deutschland", 22. bis 25. Mai 2003
  • [gemeinsam mit Dr. Hasko Zimmer] Konzeption der internationalen Tagung "Nach Kriegen und Diktaturen: Umgang mit Vergangenheit als internationales Problem - Bilanzen und Perspektiven für das 21. Jahrhundert", 26. bis 28. September 2002 Münster
  • Symposium "Zwischen Schreibtisch und Richterbank. Verwaltung als Entscheidungsort im Dritten Reich und Nachkriegsdeutschland", Justitzakademie des Landes Nordrhein-Westfalen, 23. bis 24. August 2002 Recklinghausen
  • Konzeption, Moderation und Leitung der deutsch-niederländischen Tagung "Deutsche und holländische Polizei in den besetzten Niederlanden - 1940-1945", 8. Oktober 1999 Amsterdam

Aktuelle Vorträge (Auswahl der letzten 3 Jahre)


22.6.2017 I Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen, Oranienburg
Täter im Nationalsozialismus - Historisches Lernen und Lerntransfer
Vortrag im Rahmen des Bundesweiten Gedenkstättenseminars
"Ausstellungsnarrative und Bildungsarbeit zu NS-Täterschaft"

27.1.2017 I Landschaftsverband Rheinland, Köln
Gemeinsame Vergangenheit - aber? - Umgang mit Erinnerungsorten
Im Rahmen des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

1.12.2016 I Leipzig, Stadtbibliothek
Leipzig im Nationalsozialismus. Beiträge zu Verfolgung, Zwangsarbeit und Widerstand
Vortrag und Buchpräsentation, gemeinsam mit PD Dr. Detlev Brunner

9.11.2016 I Gladbeck
Volksgemeinschaft ohne Mitgefühl?
Rede zum Gedenken an die Reichspogromnacht

19.10.2016 I Leipzig, Zeitgeschichtliches Forum
Unruhiges Leipzig. Beiträge zu einer Geschichte des Ungehorsams
Buchpräsentation und Podiumsdiskussion gemeinsam mit Prof. Dr. Ulrich Brieler, Prof. Dr. Rainer Eckert und Prof. Dr. Ralph Jessen

29.06.2016 I Hamburg, Evangelische Akademie der Nordkirche
Israel in deutschen Schulbüchern
[Workshopmoderation im Rahmen der Tagung "So nah und doch so fern. Deutschland und Israel im Lichte der Schulbücher"

24.06.2016 I Münster, LWL-Museum für Kunst und Kultur
"Wie erinnern an den Westfälischen Frieden als geschichtskulturelle Marke einer Stadt?" gemeinsam mit Prof. Dr. Gerd Althoff und Patricia Mersinger

22.06.2016 I Düsseldorf, LVR-Zentrum für Medien und Bildung
Präsentation der Befunde der Deutsch-Israelischen Schulbuchkommission und Workshop zur Darstellung Israels in Geschichtsbüchern (gemeinsam mit Dr. Dirk Sadowski) im Rahmen der Fachtagung "Israel und der Holocaust in Lernmitteln"

15.06.2016 I Jerusalem, Yad Vashem, International School for Holocaust Studies
The Image of Israel in German School Books and Vice Versa
gemeinsam mit Dr. Dirk Sadowski

29.04.2016 I Osnabrück, Kulturgeschichtliches Museum
"Gewalt ausstellen?" contra "Gewalt ausstellen!"
Moderation der Podiumsdiskussion im Rahmen der Tagung "Gewalt ausstellen?! Erfahrungen, Umsetzungen, Visionen"

22.04.2016 I Münster, Institut für westfälische Regionalgeschichte
"Anstößige Krieger" unter dem Diktat des Zeitgeistes"? Widmungsgetümmel in Münster
Vortrag im Rahmen der Tagung "Erinnerung, Ehrung, Politik - Zum Umgang mit Ehrungen und Erinnerungen nach 1945"

20.12.2015 I DGB-Jugendbildungszentrum Hattingen
Gedenkstättenarbeit - Die Rolle der Gedenkstätten und Gedenkorte in Nordrhein-Westfalen in der Präventionsarbeit

05.11.2015 I Berlin, Zentralrat der Juden (Bildungsabteilung)
Zur Darstellung Israels und der Shoah in deutschen Geschichtsschulbüchern
[Vortrag gemeinsam mit Dr. Martin Liepach]
Darstellung Israels in deutschen Geschichtsschulbüchern
[Workshop]

31.10.2015 I Archiv der Deutschen Jugendbewegung (Burg Ludwigstein)
Bilddokumente jugendlicher Devianz in den Jahren 1933-1945
Vortrag im Rahmen der Fachtagung "Zur visuellen Geschichte ´bewegter Jugend´im 20. Jahrhundert

22.10.2015 I Münster, Rathausfestsaal
"Auf der Suche nach Orientierung? Ein Blick auf den anhaltenden Geschichtsboom"
Vortrag im Rahmen des Kongresses "History sells? Geschichte und Marke(ting)"

23.06.2015 I Berlin, Auswärtiges Amt
Präsentation der Befunde und Empfehlungen der Deutsch-Israelischen Schulbuchkommission (DISBK) für das Fach Geschichte

21.03.2015 I Akademie Vogelsang
Vom Nachhall der Hybris zur Nachhaltigkeit historischen Lernens? Vogelsang als Erinnerungs- und Bildungsort
Gastbeitrag der Tagung "Bildungs- und Erinnerungsarbeit in der NS-Dokumentation Vogelsang mit Erwachsenen

02.12.2014 I MOFET Institute, Tel Aviv
The Depiction of Holocaust and Israel in German History Textbooks - History Textbooks Generating Historical Consciousness
Vortrag

07.11.2014 I Leipzig, Festsaal im Neuen Rathaus
Zwischen Eigen-Sinn und Widerstand. Praktiken abweichenden Verhaltens unter den Bedingungen der NS-Herrschaft in Leipzig
Vortrag im Rahmen der Tagung "Unruhiges Leipzig"

1.11. 2014 I Münster, Akademie Franz Hitze Haus
Jugend, Gewalt und Öffentlichkeit. Nachwirkungen des Ersten Weltkrieges zwischen Demokratie und Diktatur (1918-1933)
Vortrag im Rahmen der Tagung "Kindheit und Jugend in "Eiserner Zeit". Der Erste Weltkrieg und die Folgen

21.05.2014 I Düsseldorf, Zentrum für Medien und Bildung/Medienberatung NRW
"Das gemeinsame Erinnern gestalten"
Talkrunde im Rahmen der Fachtagung "Bildungspartner NRW - Gedenkstätte und Schule. Erinnern für die Zukunft


letzte Änderung: 22.06.2017 

Prof. Dr. Alfons Kenkmann

Prof. Dr. Alfons Kenkmann

Historisches Seminar
Professur für Geschichtsdidaktik
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Raum 3.207

Telefon: +49 341 97 37062
Telefax: +49 341 97 37179
E-Mail
E-Mail (für Fragen zu den Lehrveranstaltungen)


Sprechzeiten im Semester:
Mi. 11-13 Uhr